Junge Talente statt großem Star

+
Die Internationale Opernnacht ist ein Aushängeschild für Mühlheim. Imfünften Jahr setzen die Organisatoren auf neue Ideen.

Mühlheim - Zwischen Begonien und Fuchsien, Farnen und Palmen fiel gestern der Startschuss für die fünfte Internationale Opernnacht. Auch die Mühlheimer Gartenwelt, Gastgeberin für die Präsentation des populären Konzerts, wird am 20. August die mediterrane Atmosphäre an der Willy-Brandt-Halle mitgestalten. Von Michael Prochnow

Das Projekt des Mühlheimer Markwaldtheaters um Leiterin Ilona Goldmann hat längst weit über die Grenzen der Mühlenstadt Freunde gefunden.

Diesmal soll sich das Programm nicht um einen „großen Star“ ranken, erläuterte Organisator Hilmar Körzinger von der Münchner Kulturgipfel GmbH. Dafür werden junge Talente mit viel Charisma das Publikum inspirieren, versprach der gebürtige Hanauer. Er stellte die in Rumänien geborene Sopranistin Laura Nicorescu vor. Die Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe war in Salzburg, Bukarest und München tätig, zählt seit 2008 zu den Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

Die Peruanerin Josefina Brivio ist eine anerkannte Interpretin spanischer Literatur. Als Mezzosopran absolvierte sie einen Meisterkurs in Santiago de Compostela, arbeitet jetzt in München. Ihr Landsmann und Tenor Rafael Cavero studierte in Georgia, USA, in Mailand und München. Er trat beim Chiemgauer Opernfestival auf, ist gefragter Solist bei vielen Konzertveranstaltern.

Bariton Daniel Fiolka stammt aus Hagen, schloss seine Gesangsstudien in Aachen mit Auszeichnung ab, erhielt Engagements im Meran, Detmold und am Theater Vorpommern. Er ist Träger des Schubertpreises. In diesen Reigen passt Juri Gilbo, der am traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatorium ausgebildet wurde, wo er die russische Kammerphilharmonie führte. Danach war er an der Berliner Philharmonie tätig, heute arbeitet er mit Weltklasse-Solisten zusammen – bei der Opernnacht führt er das Venezia Festival Orchestra.

Das zählt insgesamt 120 Mitglieder, 40 von ihnen werden am 20. August auf dem Mühlheimer Festplatz auf der Bühne sitzen. Der Schwerpunkt des Ensembles liege auf Opern, Operetten und sinfonischen Werken, man verleihe aber auch Pop-Konzerten einen eigenen Klang, schwärmte Körzinger. In Mühlheim wird es die Solisten zu den schönsten Werken von Verdi bis Rossini begleiten. Die Zusammensetzung stellt hohe Anforderungen an die Moderation, weiß Ilona Goldmann, die auch 2011 diesen Part übernimmt.

Die Mühlheimer Schauspielerin war lange Ensemble-Mitglied des Volkstheaters Liesel Christ in Frankfurt und spielte in zahlreichen Fernsehproduktionen mit. Sie rief das Markwaldtheater ins Leben, wo sie Regie führt.

Die Mitglieder des Vereins werden in der Opernnacht die VIP-Gäste in historischen Kostümen empfangen und betreuen. In einem eigenen Zelt werden diese Besucher mit Köstlichkeiten aus dem Landhaus Waitz in Lämmerspiel und mit italienischen Weinen verwöhnt. Erstmals zähle das örtliche Autohaus Best zum Kreis der Sponsoren, freut sich Initiatorin Goldmann.

Die Schirmherrschaft übernehmen Landrat Oliver Quilling und der designierte Bürgermeister Daniel Tybussek, der die Opernnacht als große Bereicherung für seine Stadt anerkennt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare