„Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt“

Mainfähre: Betreiber Mahir Kolbüken will Reparaturen übernehmen

+
Wann legt sie wieder ab? Die MS Dörnigheim ruht weiter am Maintaler Ufer. 

Seit dem 8. Juli, dem Tag der Wiederinbetriebnahme, steht die MS Dörnigheim still. Die Havarie der Fähre zwischen Maintal und Mühlheim hatte Ermittlungen der Wasserschutzpolizei nach sich gezogen.

Mühlheim – Wie Wasserschutzpolizei und das für den Fährbetrieb zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Aschaffenburg auf Anfrage unserer Zeitung mitteilten, seien die Ermittlungen am Fährschiff selbst abgeschlossen und nach Reparatur von zwei Drahtseilen könne der Kahn wieder ablegen.

Der Kreis Offenbach indes hatte angekündigt, unabhängig vom Ausgang der noch laufenden Ermittlungen der Wasserschutzpolizei prüfen zu wollen, ob der Betreiber Mahir Kolbüken noch in der Lage sei, seinen bestehenden Vertrag zu erfüllen und ob er genügend „qualifiziertes Personal“ zur Verfügung habe.

Mainfähre: Betreiber wollte sich zunächst nicht äußern

Betreiber Kolbüken wollte sich zunächst nicht äußern. Allerdings hat er auf den gestrigen Artikel nun reagiert. Er habe erst aus unserer Zeitung erfahren, „dass nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen und Prüfung durch einen Sachverständigen der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wenn die beiden kurzen Drahtseile repariert worden sind“. Er habe sich erneut an den Kreis Offenbach gewandt und mitgeteilt, dass etwaige Reparaturkosten von ihm übernommen werden oder von ihm ein Fachbetrieb zur Instandsetzung der beiden kurzen Drahtseile beauftragt werde, „damit so schnell wie möglich der Fährbetrieb aufgenommen werden kann“.

Weiter teilt Kolbüken mit: „Ferner habe ich dem Kreis bereits zuvor meine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt, sodass ich davon ausgehe, dass von meiner Seite aus alles getan worden ist, um den sicheren und ordnungsgemäßen Fährbetrieb alsbald wieder aufzunehmen.“

ron

Lesen Sie auch:

Mainfähre Mühlheim: Konkreter Termin für Fährbetrieb noch nicht in Sicht

Die Fähre zwischen Mühlheim und Maintal macht weiterhin Sorgen. Ein konkreter Termin für den Fährbetrieb ist noch nicht in Sicht.

Nach Fähren-Havarie: Kommt jetzt eine Mainbrücke?

Während die Ermittlungen zur Fähren-Havarie noch laufen , haben Vertreter der Städte Hanau, Maintal und Mühlheim, der Kreise Main-Kinzig und Offenbach sowie Hessen Mobil unter der Projektleitung des Regionalverbandes „FrankfurtRheinMain“ eine Absichtserklärung unterzeichnet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare