Offener Brief

Mühlheim: Kampf um die Mainfähre geht weiter

Immer noch im Exil: Die MS Dörnigheim liegt im Frankfurter Osthafen an.
+
Immer noch im Exil: Die MS Dörnigheim liegt im Frankfurter Osthafen an.

Die Mainfähre steht seit zweieinhalb Jahren still. In der Zwischenzeit hat der Kreis Offenbach vergeblich einen neuen Betreiber gesucht. Die Bürgerinitiative Fähre kämpft weiter um die Mainfähre.

  • Die Mainfähre steht still
  • Bürgerinitiative kämpft für Wiederinbetriebnahme der Mainfähre
  • Offener Brief an den Kreis Offenbach 

Mühlheim – Neue Entwicklungen in Bezug auf die Fähre zwischen Maintal und Mühlheim. Die Bürgerinitiative Fähre hat dem Landrat des Kreises Offenbach und der Ersten Kreisbeigeordneten einen offenen Brief geschickt. Eine Ausschreibung des Kreises Offenbach nach einem neuen Betreiber war 2019 erfolglos verlaufen. Der einzige fristgerechte Bewerber habe die formalen und inhaltlichen Kriterien nicht erfüllt.

Mühlheim Fähre: Bürgerinitiative kämpft um die Fähre

In dem offenen Brief fordert die Bürgerinitiative Fähre jetzt Oliver Quilling und Claudia Jäger auf, „bei den derzeitigen Gesprächen mit den beteiligten Kommunen bezüglich eines weiteren Betriebs der Fähre eingebunden zu werden“. Seit fast zweieinhalb Jahren setzt sich die Bürgerinitiative (BI) für eine Wiederinbetriebnahme der Fähre zwischen der Mühlenstadt und Dörnigheim ein. Seit Oktober 2019 steht die Fähre im Exil im Frankfurter Osthafen.

„Die unverändert große Zustimmung und Unterstützung in den Kommunen Mühlheim und Maintal war und ist für uns stets Ansporn und Auftrag zugleich, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen“, schreibt die Initiative an die beiden Kreisoberen. „Wir nehmen daher auch für uns in Anspruch, im Interesse der breiten Bürgerschaft zu handeln und deren Belange zu vertreten.“

Mühlheim: Wiederinbetriebnahme der Mainfähre fraglicher denn je

Aktuell erscheine eine Wiederinbetriebnahme der Fähre, trotz aller Bemühungen des Kreises Offenbach, fraglicher denn je, schreibt die Bürgerinitiative weiter. „Der gegebene Mangel an qualifiziertem Fachpersonal erfordert unseres Erachtens konstruktive Lösungen, die, außer einer Gewinnung, auch die Ausbildung von geeignetem Personal beinhalten.“

Der Kreis Offenbach bestätigt auf Nachfrage den Erhalt des offenen Briefes. Man sei aktuell noch in Gesprächen mit den Kommunen Maintal und Mühlheim und werde noch in diesem Quartal eine Wasserstandsmeldung abgeben.

Wegen dem Betreiberproblem derMainfähre, hat die Bürgerinitiative bereits mehrere Vorschläge gemacht. Unter anderem den Vorschlag einer eigenen Ausbildung.Am Tag derWiedereinsetzung der Mainfähre am 8. Juli 2019, gab es bereits nach einigen Stunden einen Unfall.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare