Entlaufener Streuner findet seinen Besitzer

Waldkatze ist wieder zuhause angekommen

+
Hat ihr Zuhause wieder gefunden: die entlaufene Waldkatze.

Mühlheim - Entwarnung in Sachen Waldkatze: Die kleine langhaarige Schönheit, die besorgte Menschen Anfang vergangener Woche in der Hermann-Löns-Straße gefunden und in die Obhut der Mühlheimer Katzen- und Tierinitiative gegeben hatten, hat ihr Zuhause wiedergefunden.

Sprich: Das Zuhause hat sie wiedergefunden. Nachdem die Tierschützer bei unserer Zeitung Alarm geschlagen und die Meldung vom Fundtiger ihren Weg durch Druckmaschine und Internetauftritt genommen hatte, haben sich die Eigentümer gemeldet und den Vierbeiner heilfroh in sein gewohntes Terrain geholt. Eine gute Nachricht also, die mit einer bedenklichen verbunden ist: Bei Alexander Strauch, dem Vorsitzenden der Initiative, hat sich in der vergangenen Woche „ein halbes Dutzend Personen aus Mühlheim und Steinheim gemeldet, die eine solche Katze vermissen, zum Teil schon mehrere Jahre“.

Ein Umstand, der unbedingt zu etwas ermuntern sollte, das auch die Menschen der Waldkatze nach der glücklichen Familienzusammenführung umgehend getan haben: Sie haben ihr Tier in einem Verzeichnis registrieren lassen, das die auf einem winzigen Transponderchip unter dem Fell vermerkten Daten über Eigentümer und ihre Adresse für den Fall speichert, dass der Vierbeiner mal entläuft und gefunden wird. Jeder Tierarzt kann so einen Chip auslesen, die Kosten sind gering, der Nutzen ist im Zweifelsfall unbezahlbar. Das lohnt auch und gerade für Freigänger, auch wenn sie sich üblicherweise nicht mehr als wenige hundert Meter von ihrem Futternapf entfernen.

mcr

Bilder zum Weltkatzentag

Bilder zum Weltkatzentag

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare