Regennasse Fahrbahn

Unfall-Drama: Frau schwer verletzt, Retter entdeckt Kindersitz und fängt an zu suchen

Eine Frau wurde bei dem Unfall zwischen Hanau und Mülheim schwer verletzt.
+
Eine Frau wurde bei dem Unfall zwischen Hanau und Mülheim schwer verletzt.

Bei einem Unfall zwischen Hanau und Mühlheim wird eine Frau schwer verletzt. Die Retter entdecken im Auto einen Kindersitz - und beginnen mit der Suche.

  • Eine Frau ist bei einem Unfall zwischen Hanau und Mühlheim schwer verletzt worden.
  • Die 29-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden
  • Der Verdacht auf eine weitere verletzte Person konnte entkräftet werden

Update vom Donnerstag, 18.06.2020, 16.30 Uhr: Zu dem Unfall auf der Steinheimer Straße zwischen Mühlheim und Hanau gibt es neue Details. Bei dem Unfall wurde eine Frau schwer verletzt. Bei der Bergung entdeckte die Feuerwehr einen Kindersitz im Wagen, allerdings kein Kind. 

Polizei und Feuerwehr waren sich nicht sicher, ob in den Auto noch ein Kind saß, das bei dem Unfall womöglich aus dem Renault Mégane Scénic geschleudert wurden. Deshalb suchten Einsatzkräfte mit einer Wärmebildkamera den nahegelegenen Wald ab. Das Ergebnis war jedoch negativ. Auch die weiteren Ermittlungen bestätigten, dass sich die Frau alleine in dem Wagen aufhielt. Die Polizei in Mühlheim bittet Zeugen, denen der Renault mit OF-Kennzeichen kurz vor dem Unfall aufgefallen ist, sich unter der Nummer 06108-6000-0 zu melden.

Mühlheim im Kreis Offenbach: Schwerer Unfall auf Steinheimer Straße

Erstmeldung vom Donnerstag, 18.06.2020, 6.30 Uhr: Mühlheim - Eine Frau ist bei einem Unfall im Steinheimer Wald zwischen Mühlheim und Hanau schwer verletzt worden. Sie musste von der Feuerwehr gerettet werden, wie Einsatzkräfte vor Ort berichten.

Die Frau war am Mittwochabend (17.06.2020) gegen 19.45 mit ihrem Auto im Waldstück zwischen Mühlheim-Lämmerspiel und Hanau-Steinheim unterwegs als sich der Unfall ereignete. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie von der regennassen Fahrbahn ab. Zuerst prallte sie gegen ein Verkehrsschild, dann krachte sie frontal in einen Baum. Bilder von der Unfallstelle zeigen, dass das Wrack in einen Graben gerutscht ist. Die einsetzende Dunkelheit machte eine Beleuchtung der Unfallstelle notwendig.

Straße zwischen Mühlheim und Hanau nach Unfall gesperrt

Bei dem Unfall zwischen Mühlheim und Hanau wurde die Frau in ihrem Auto eingeklemmt. Außerdem erlitt sie schwere Verletzungen. Sie musste von der Feuerwehr mit technischem Gerät aus ihrem Wrack geschnitten werden. Anschließend wurde sie dem Rettungsdienst übergeben. Der Rettungsdienst brachte die Frau anschließend in eine Klinik.

Was genau zu dem Unfall führte, wird jetzt von der Polizei ermittelt. Bisher liegen keine Erkenntnisse zur Unfallursache vor. Die Höhe des Schadens konnte zunächst ebenfalls nicht beziffert werden. Die Straße zwischen Mühlheim-Lämmerspiel und Hanau-Steinheim musste für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden.

Insgesamt weniger Unfälle in Deutschland

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes ingesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren.

In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018.

Bei einem anderen Unfall in Mühlheim ist ein Mann schwer verletzt worden. Auch hier musste eine Straße voll gesperrt werden. In Maintal bei Hanau kommt es zu einem tödlichen Unfall. Dabei wird ein bisher noch unbekannter Mann von einem Lastwagen überrollt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare