Wasserproben ohne Auffälligkeiten

Tote Fische in der Rodau gefunden

+
Symbolfoto

Spaziergänger finden im Mühlheimer Stadtteil Lämmerspiel tote Fische. Derzeit geht man von rund 100 Tieren in der Mühlenstadt aus, dazu kommen einige in Rodgau.

Mühlheim/Rodgau – Dass sich in der Rodau an Stellen mit turbulentem Wasserlauf Schaum gebildet hat, weiß man beim Kreis Offenbach schon seit einigen Tagen. Das, so berichtet die Sprecherin Ursula Luh, könne aber auch ganz natürliche Ursachen haben. Nun wurden allerdings tote Fische im Mühlheimer Stadtteil Lämmerspiel gefunden. Derzeit geht man von rund 100 Tieren in der Mühlenstadt aus, dazu kommen einige in Rodgau.

Wasserproben ohne Auffälligkeiten 

Wasserproben der Stadt Mühlheim und der Stadtwerke Rodgau, so heißt es weiter, haben keine Auffälligkeiten gezeigt. Zwei der toten Weißfische wurden nun vom Fachdienst Veterinärwesen an den Landesbetrieb Hessisches Landeslabor geschickt. Dort sollen Untersuchungen klären, weshalb die Tiere verendet sind. (wac)

Lesen Sie dazu auch: Fischsterben am Angelweiher Dietzenbach rätselhaft - Anglerherz blutet

Entenrennen in Jügesheim: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare