Tod nach schwerer sexueller Misshandlung

Mühlheim - Vor dem Landgericht Darmstadt beginnt am nächsten Dienstag der Prozess um den Tod von Carola S. aus Mühlheim. Die 44-Jährige ist am 25. April des vergangenen Jahres in ihrer Wohnung in der Ulmenstraße einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Von Matthias Dahmer

Wegen Mordes angeklagt ist der in Untersuchungshaft sitzende, 47 Jahre alte Christian B. aus Bruchsal, eine Internetbekanntschaft von Carola S. Ihm wird vorgeworfen, in der Wohnung des späteren Opfers zunächst für sich und S. eine Mischung aus Cola und von ihm mitgebrachten, zerkleinerten Ecstasy-Kristallen zubereitet zu haben. Im Laufe des Abends soll er für S. ein weiteres Getränk gemixt haben und ihr so insgesamt 14 bis 15 Ecstasy-Tabletten verabreicht haben.

Im Zuge von zunächst einvernehmlichen sexuellen Kontakten sah Christian B. laut Anklageschrift aufgrund der bei S. einsetzenden Wirkung des Rauschgifts die Gelegenheit zur Erfüllung seiner sexuellen Phantasien. Dabei traktierte er sein Opfer brutal mit verschiedenen Gegenständen. Trotz starker Blutungen habe er nicht von seinem Opfer abgelassen, heißt es in der Anklage. Carola S. verstarb in der Nacht an den schwerwiegenden Verletzungen und der toxischen Dosis des Rauschgifts.

Der Angeklagte soll alle Gegenstände eingepackt, Blutspuren entfernt, die Wohnung gereinigt und sie gegen 8 Uhr morgens dann verlassen haben. Er wurde acht Stunden nach Auffinden der Leiche in Zweibrücken festgenommen.

Für den Prozess vor der 11. Strafkammer des Landgerichts Darmstadt sind insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare