Närrisches Treiben bei Mühlheimer Feuerwehr

+
Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte die Mühlheimer Feuerwehr ihren Gästen. Foto:

Mühlheim (peba) Abwechslungsreich gestaltete die Mühlheimer Feuerwehr ihren traditionellen Kappenabend im Saal der Sport-Union. So traten neben dem Kinderprinzenpaar unter anderem die Show-Gardetänzerinnen der DJK, die „Sternschnuppen“, auf.

Stehende Ovationen gab es für die Kunststücke des „Clown“-Ehepaares Sattler. Es folgte ein Zwiegespräch des „Baywatch-Teams“, das seinen Dienst am Mühlheimer Mainufer versah, und zahlreiche weitere Programmpunkte.

„Die Kleidervorschrift ist auch im Wandel. Kaum ist’s gekauft, gibt’s schon im Handel was Neues mit mehr Reflektoren und wir kriegen von Kreis und Land eins auf die Ohren,“ berichtete Richard Ordon im historischen Feuerwehrrock und ergänzte: „Die Alten ändern und die Jungen, wir ändern selbst die Änderungen“. Bürgermeister Bernd Müller hielt eine fastnachtliche Laudatio auf den stellvertretenden Wehrführer Michael Kawecki und überreichte ihm den Schlüsselorden der Stadt.

Der langjährige Sitzungspräsident der Feuerwehr, Jürgen Tietz, hatte gleich einen doppelten Grund zur Freude, feierte er doch an diesem Abend seinen 50. Geburtstag im Kreis der frohgelaunten Narrenschar. Dirigent Hartmut Borschat sorgte mit dem Blasorchester der Sport-Union für ausgelassene Stimmung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare