Feier am Main

Sommerfest in Mühlheim: Zu Lande und zu Wasser

+
Rückwärts einparken, aber nicht auf dem Supermarktparkplatz – das Schnupperrudern macht’s möglich.

Mühlheim - Der Mühlheimer Ruderverein (MRV) hat die Zukunft des Vereinsfeierns eingeläutet: Die Sportler holten für ihr Sommerfest Kanu-Klub, Fahrradfahrer-Club ADFC und Frau-Mutter-Kind mit ins Boot. Von Michael Prochnow 

Mühlheims Mainufer gleicht, wo mal die Fähre fuhr, einem Rummelplatz. Die Wasserstraße selbst auch. Mutige Neugierige wackeln im Neoprenanzug oder gar in Alltagsklamotten auf einem bunten Brett, ein Paddel fest umklammert. Im Vertrauen auf den eigenen Gleichgewichtssinn und darauf, dass gerade kein Raser mit Sportboot die Muskeln seines Fahrzeugs spielen lässt, bewegen sie sich rund um die Anlegestelle der Kanuten.

Der Klub hat die Besucher des gemeinsamen Festes mit Ruderverein, ADFC und Frau-Mutter-Kind eingeladen, einen Trendsport auszuprobieren. Helfer erklären haarklein, wie das sogenannte Stand-up-Paddling funktioniert. Platsch macht es nebenan, da hat’s nicht ganz funktioniert. Aber bei fast 30 Grad ist ein Bad im Main eine angenehme Erfrischung, von Panik keine Spur.

Die Premiere des „Sommerfests am Main“ lockte auch zu anderen sportlichen und kulinarischen Erfahrungen.

Karl Sandebeck schaukelt indes unschlüssig auf den kleinen Wellen. Der gelbe Dreisitzer, benannt nach dem großen Mühlheimer Mäzen, und seine Besatzung können nicht anlegen. Am Steg des MRV will gerade ein Vierer mit Steuermann weg. Der erfahrene Ruderer fuchtelt mit den Armen, das sieht ein bisschen aus wie bei der Vermittlung der Sicherheitsbestimmungen im Flugzeug. Nur, dass die Besucher hier aufmerksam hingucken.

Ein Erlebnis ist das bunte Treiben auch für Ausflügler, die es sich auf Bänken und Liegen am Ufer bequem gemacht haben. Manche aber kommen selbst dort ins Schwitzen. Sie haben sich für eine Disziplin auf dem Trockenen entschieden: Schnuppertraining auf dem Ergometer. „Die Bewegungen entsprechen denen im Boot“, erläutert ein Coach. Die besten Absolventen erhalten eine Medaille – es sind freilich meist MRV-Könner.

Großes Sommerfest beim Mühlheimer Ruderverein: Bilder

Der ADFC steht am Rande des Mainuferwegs goldrichtig. Kaum eine Strecke ist so stark von Radfahrern frequentiert. Die Mitglieder des Mühlheimer Ortsverbands, der seinen 25. Geburtstag feiert, verteilen Faltblätter, Karten und Schriften über Angebote des Vereins, Fahrradcodierung, Rundtouren durch die Region. Und Kuchen, während nebenan Crepes von einer Waffelbäckerei auf Rädern duften.

Der gute Zusammenhalt der Vereine hier spiegelt sich auf dem schattigen Gelände an weiteren Ständen, an denen auch der Nachwuchs Getränke und Grillgut serviert. Die Unterhaltung bereichern eine Hüpfburg, ein Schmink- und ein Basteltisch von Frau-Mutter-Kind sowie am Abend die Rhythmen der „Beauty Beats“. Vier Vereine, die im Takt feiern: Vorbildcharakter für weitere Begegnungen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare