Spessartbrücke wird für Monate zum Engpass

Mühlheim - (mad) Die Spessartbrücke wird voraussichtlich von Anfang März an für mindestens sechs Monate in Richtung Norden gesperrt. Grund ist nach Angaben der Stadtverwaltung die Komplettsanierung des in die Jahre gekommenen Bauwerks.

Wie aus einer Mitteilung der Verwaltung hervorgeht, wird die Brücke in mehreren Abschnitten mit wechselseitigen Sperrungen jeweils einer Fahrspur und des zugehörigen Gehwegs saniert. Dabei wird für die gesamte Bauzeit eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Lämmerspiel (Süden) eingerichtet, um die Einsatzwege der Freiwilligen Feuerwehr hauptsächlich in die Gewerbegebiete und nach Lämmerspiel nicht zu beeinträchtigen.

Umleitungen werden wie folgt eingerichtet: In Fahrtrichtung Lämmerspiel kann der Verkehr an der Baustelle vorbeigeführt werden, in Fahrtrichtung Mühlheim wird an der Dieselstraße eine Umleitung über den Südring beziehungsweise über Diesel- und Lämmerspieler Straße ausgeschildert.

Die Baustelleneinrichtung für die Sanierung soll am 9. März beginnen. „Dabei werden nicht alle Sperrungen gleich zu Beginn der Maßnahme eingerichtet, sondern nach Fortschritt der Baustelleneinrichtung“, heißt es. Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis Jahresende dauern.

Da die Arbeiten auch die Unterseite der Spessartbrücke betreffen, ist im Bereich der B 43 (Fichtestraße) und der Alfred-Delp-Straße punktuell mit halbseitigen Sperrungen im Rahmen von Tagesbaustellen zu rechnen.

Zuständig für die Sanierung ist das Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt. Nach Angaben von Behördensprecher Dr. Bernhard Külzer ist unter anderem eine grundhafte Instandsetzung der Brücke mit Erneuerung des Fahrbahnbelags und neuen Übergangskonstruktionen vorgesehen. Zu den Kosten der Sanierung konnte er noch keine Angaben machen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare