Aktionstag der Altheimer Jugendwehr

Feuer und Flamme für die Nachwuchswerbung

+
Die Fettverbrennung wurde spektakulär inszeniert.

Altheim - Für interessierte Kinder und Jugendliche bot die Jugendfeuerwehr Altheim einen Aktionstag an. Auf die Teilnehmer wartete ein Tag voller spannender Aktionen.

Morgens wurden sie in original Jugendfeuerwehrschutzanzüge eingekleidet und zunächst durch den Jugendfeuerwehrkeller – das „Wohnzimmer“ der Nachwuchs-Brandlöscher –, sowie das Feuerwehrhaus inklusive Umkleide, Fahrzeughalle, Küche und Unterrichtssaal geführt.  Danach erfuhren die Kids einiges über mögliche Gefahren im Haushalt. Damit konnten die Veranstalter ihnen auch etwas mit auf den Weg geben, was sie zu Hause beachten können. Gestaltet wurde der Unterricht mit spannenden Versuchen.

Highlight war dabei eine Fettexplosion. Diese führten die Experten hinter dem Feuerwehrhaus vor. „Wenn Fett brennt, darf man dieses nicht mit Wasser löschen. Dann verdampft dieses nämlich schlagartig und wird zu Wasserdampf, der zusammen mit den brennenden Fettteilchen in die Luft geschleudert wird. So entsteht eine Stichflamme, die in einer Küche verheerende Folgen hätte“, lautete die Lehre dieser Vorführung. Nach den Versuchen gab es Mittagessen: Nudeln mit feuriger Bolognese- und vegetarischer Soße.

Am Nachmittag wurde es dann zunehmend aktiver. Zunächst gab es eine Schauübung der Jugendfeuerwehrmitglieder. Hier konnten die Teilnehmer sehen, wie ein Brandangriff nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift aufgebaut wird und was man bei der Jugendfeuerwehr lernen kann. Danach durften die Gäste selbst Hand anlegen. An mehreren Stationen konnten sie die Tätigkeiten der Feuerwehr kennenlernen. Es gab die Spritzwand, an der in einem Modell-Haus die Klappen mit einem Feuerwehrstrahlrohr umgespritzt werden mussten. An einer anderen Station wurde ein Unterflurhydrant in Betrieb genommen. So konnten die Teilnehmer lernen, wie die Feuerwehr an das Wasser aus den Leitungen, die in der Straße verlegt sind, kommt. Am Feuerlöschtrainer des Kreisverbandes wurde der Umgang mit Feuerlöschern geübt.

Freiwillige Feuerwehr Altheim feiert 112 Jahre: Fotos

Eine andere Station brachte bei, wie man richtig einen Feuerwehrschlauch ausrollt. Und ein weiterer Höhepunkt war der Teleskopmast der Feuerwehr Münster, der vorgeführt wurde. Nach fünf Stunden bei der Jugendfeuerwehr Altheim wurde die Ausrüstung wieder zurückgegeben und die Teilnehmer zogen ein positives Fazit. Denn der Tag hat allen sehr viel Spaß bereitet. Sie bekamen eine Teilnahmeurkunde und ein paar kleine Geschenke überreicht, ehe sie um 16.30 Uhr wieder nach Hause gehen konnten. Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Mittwoch um 18.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Altheim. Jeder Interessierte im Alter von zehn bis 17 Jahren ist dort willkommen. Was die Jugendfeuerwehr Altheim – auch für die gesamte Familie – bietet, kann auf unserer Homepage über www.feuerwehr-altheim.de eingesehen werden. (tm)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare