Der Altheimer Markus Degel organisiert ein Car-Speed-Dating

„Endlich Schmetterlinge im Bauch“

Der Altheimer Markus Degel möchte einsame „Corona-Singles“ per Car-Speed-Dating zusammenbringen.
+
Der Altheimer Markus Degel möchte einsame „Corona-Singles“ per Car-Speed-Dating zusammenbringen.

Um einsame „Corona-Singles“ zusammenzubringen, hat sich der Altheimer Markus Degel etwas besonderes ausgedacht. Er will ein Car-Speed-Dating organisieren. Was ihm noch fehlt, ist ein geeignetes Gelände.

Altheim – Seit Monaten geschlossene Discos, keine Feste, Konzerte oder größere Partys. Für Singles, die einen Partner suchen, ist die Pandemie in doppelter Hinsicht eine Qual. Auch wenn jetzt Lockerungen kommen, sind die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme außerhalb des Internets wohl noch für eine ganze Weile begrenzt. Dem 44 Jahre alten Altheimer Markus Degel, der 2015 die erste Tropical Revival-Ü30-Party initiiert hat, schwebt eine Lösung vor, die helfen könnte: Ein Car-Speed-Dating.

Herr Degel, was haben Sie genau vor Augen?
Die Idee des Car-Speed-Datings stammt ursprünglich aus Bayern und wurde von einem weiblichen Gast der Revival-Party an mich herangetragen. „Du organisiert doch gerne. Hier könnte man was machen“, sagte sie zu mir.
Was ist das Konzept?
Zwei Autoreihen passieren sich mit heruntergelassen Scheiben. In der einen Kolonne sitzen die Männer, in der anderen die Frauen. Zum Kennenlernen wird angehalten und nach ein paar Minuten fahren alle zwei Meter vor zum nächsten Dating. Die Autos haben Nummern, die man sich bei Interesse an der Fahrerin oder am Fahrer merken kann.
Mit Singles bedienen Sie eine Gruppe, die in den letzten 16 Monaten besonders stark an Einsamkeit litt.
Jeder weiß, dass es eine Menge alleinstehende Personen gibt, auch in meinem Bekanntenkreis. Nicht wenige sind gerade absolut frustriert und in sich gekehrt. Solange Discos noch zu sind und Feste abgesagt werden, wäre das Car-Speed-Dating für Singles jeden Alters psychisch und physisch ein möglicher Weg nach draußen. Damit hätte diese große Gruppe endlich mal wieder Schmetterlinge im Bauch.
Laut ihren Worten gibt es viele Möglichkeiten, das Car-Speed-Dating noch weiter aufzupeppen.
Ich denke zum Beispiel daran, dass ein DJ Musik auflegt, die über aufgestellte Lautsprecher nicht zu laut übertragen wird. Der DJ kann auch dann das Signal zum Weiterfahren geben. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass ein Bar-Mixer alkoholfreie Cocktails in die Autos reicht. Herzchen-Luftballons an den Außenspiegel wären zudem eine optische Auflockerung. Ob Personen sich danach vor Ort näher kennenlernen können oder nur Telefonnummern ausgetauscht werden, hängt von der Corona-Lage und den aktuellen Bestimmungen ab.
Wichtig ist immer noch, dass das Konzept absolut corona- und hygienekonform ist.
Das ist es. Diesbezüglich können wir alle Anforderungen erfüllen. Beim Kennenlernen in verschiedenen Autos wird der Mindestabstand eingehalten und damit das Gesundheitsrisiko komplett minimiert. Natürlich können in einem Auto, je nach Inzidenz, auch mehr Personen beziehungsweise Haushalte sitzen und mitmachen.
Die Tropical Revival Ü30 Party in der Langstädter Markwaldhalle haben sie mit einer ungewöhnlichen Privatinitiative ins Leben gerufen und zu einem riesigen Erfolg geführt. Momentan finden jährlich drei Partys statt, deren Musik an die legendäre Kult-Disco in Münster erinnert. Mit rund 500 Gästen ist sie seit Anbeginn stets ausverkauft. Derzeit dürfte mit Spannung auf den Re-Start gewartet werden.
Die Sehnsucht und die Ungeduld wachsen von Tag zu Tag, wie man an den vielen Posts im Internet ablesen kann. Die letzte Veranstaltung war im November 2019. Sobald wir dürfen, legen wir als einer der erfolgreichsten Partys im Rhein-Main-Gebiet wieder mächtig los. Das Interesse an einem Event für das Publikum mittleren Alters ist einfach riesig. Das belegt die dazugehörige Facebook-Gruppe mit mittlerweile 1 600-Mitgliedern. Um der Nachfrage nach Musik der 80er Jahre nachzukommen bieten wir mit „Glamour of the 80‘s“ noch ein weiteres relativ neues Event in der Langstädter Markwaldhalle an.
Die Revival-Party wächst und wächst. Jetzt ist sogar eine Zusammenarbeit mit dem Seebeben in Babenhausen geplant.
Kurz vor der Pandemie ergab sich mit dem Seebeben eine geniale Kooperation. Hier werden wir beim nächsten Beben samstags mit dabei sein. Auch eine Sommer-Revival-Party unter freiem Himmel streben wir an. Dafür sind wir mit dem TSV Altheim im Gespräch.
Zurück zum Car-Speed-Dating. Wie weit ist die Umsetzung vorangeschritten?
Unser Hauptproblem ist derzeit das Gelände. Das muss natürlich größer sein, dazu am besten über mehrere Zu- und Abfahrten verfügen. Hier hat sich bei den großen Einkaufsmärkte der Region mit ihren Parkplätzen noch nichts ergeben. Natürlich gehen auch Firmengelände mit Platz, wie Speditionen. Wenn jemand einen Vorschlag oder eine Möglichkeit hat, würde ich mich freuen, wenn er mit mir Kontakt aufnimmt. Wir sind nicht auf die hiesige Gegend festgelegt und für das gesamte Rhein-Main-Gebiet offen.
Können Sie noch ein paar Details mehr zu Ihren Vorstellungen verraten, etwa was die Kosten angeht?
Wir haben an eine Teilnahmegebühr von zehn Euro pro Person gedacht. Dass wir kostendeckend mit Miete für das Gelände oder den DJ arbeiten, sind rund 100 Autos – 50 auf weiblicher und 50 auf männlicher Seite – das Minimum. Eine Frage ist natürlich auch das Alter der Teilnehmer: Hier würden wir verschiedene Altersgruppen an einem Tag oder zu verschiedenen Terminen ausrufen.
Wie ist das bisherige Feedback auf die Idee?
Wer Car-Speed-Dating hört muss erst mal einen Moment nachdenken um sich die Sache vorzustellen. Kurz darauf bricht dann meist sofort Begeisterung aus. Deshalb hoffen wir, möglichst bald den ersten Termin zu verkünden. Car-Speed-Dating ist ein so ungewöhnliches Konzept, dass man dieses nach der Pandemie weiterführen kann. Genau wie Auto-Kino verfügt es über einen ganz eigenen Reiz, dessen Anziehungskraft sicherlich auch ohne Virus funktioniert.
Das Gespräch führte Michael Just

Kontakt und Anmeldung

car-speeddating@gmx.de, 01575 8545500

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare