500 Gäste tanzen ausgelassen

Bässe zu laut: Polizei bremst Party in Altheim

Ausgelassen tanzten die Gäste der ersten Open-Air-Party seit langer Zeit auf dem Sportgelände des TSV Altheim.
+
Ausgelassen tanzten die Gäste der ersten Open-Air-Party seit langer Zeit auf dem Sportgelände des TSV Altheim.

Als „vollen Erfolg“ hat Veranstalter Markus Degel seine Tropical-Revival-Open-Air-Ü 30-Party am Samstag auf dem Sportgelände des TSV Altheim eingeordnet.

Altheim - 500 Besucher, oft in den 40ern und 50ern, kamen zu jener Fete, die die Erinnerungen an die frühere Münsterer Kultdiskothek „Tropical“ erstmals in Form eines Freiluft-Events weckte. Trotz Beschwerden über die Geräuschkulisse auf dem etwas außerhalb Altheims liegenden Areal kündigte Degel fürs nächste Jahr die Fortsetzung des Ereignisses in noch größerem Rahmen an.

Gegen 21 Uhr, als der Großteil des Partyvolks bereits auf dem Gelände war, sah sich Degel am Eingang der Polizei gegenüber. „Dort sind Beschwerden eingegangen, dass wir zu laut wären“, bedauerte er. „Wir haben daraufhin die Bässe reduziert.“ Ab Mitternacht war dann ohnehin leiserer Ausklang angesagt. Dass eine Frau sogar aus Münster angeradelt kam, um sich zu beschweren, konnte er allerdings kaum nachvollziehen: „Ich habe ihr erklärt, dass der Lärm, der sie gestört hat, wohl von einer Veranstaltung im Münsterer Freizeitzentrum kam.“

Unter etwas dezenteren Beats ging die erste größere Sause im Münsterer Ortsgebiet seit anderthalb Jahren schließlich weiter. Die DJs Axel (Vanox) und Stefan (Coolland) spielten unverdrossen Musik aus den 90er- und 2000er-Jahren, als viele der Besucher des Revivals noch im Originalladen feierten. Axel legte schon damals auf, Stefan war Stammgast.

Viele Erinnerungen an Kult-Disco „Tropical“ in Münster

Nicht nur die beiden DJs brachten ihre persönliche Geschichte mit, die sie mit dem 2012 endgültig geschlossenen, vor wenigen Jahren verkauften und seither auf seine Nachnutzung wartenden Tropical verbindet. Degel selbst etwa war besonders rund um den Jahrtausend-Wechsel oft zu Gast, „1999 und 2000 war meine Zeit“, sagte er lächelnd.

Auch Birgit Gerbershagen, im Vorstand des TSV Altheim insbesondere mit dem Bereich Veranstaltungen betraut, erinnerte sich am Wochenende gern an einstige Diskozeiten. „Ich bin auch in den Club Biergarten gegangen“, blickt die Dieburgerin zurück. „Im Tropical war es aber etwas schicker.“ Was man damals jedenfalls so unter „schick“ verstand: „Ich erinnere mich an Schulterpolster und weite Hosen“, grinste sie.

Derlei Emotionen waren sicher nicht hinderlich, dass sich der TSV vor ein paar Wochen auf Degels Anfrage bereit erklärte, sein Gelände mitsamt dem Biergarten verfügbar zu machen. Der Verein bewirtete am Samstag mit Essen, Degels Team – insgesamt 15 Personen – sorgte für die Getränke. „Die 500 Leute haben getrunken wie 1 000“, scherzte er. Ihn freute besonders, dass die Party völlig entspannt verlief. „Die Gäste waren sehr verantwortungsbewusst“, sagte er. Rein durften nur geimpfte, genesene oder frisch getestete Besucher. Den Anteil, der am Einlass den Status „vollständig geimpft“ nachwies, schätzte Degel auf 60 Prozent.

Drei-Tage-Festival im Sportzentrum Altheim für 2022 geplant

Trotz der Reklamationen in Sachen Lautstärke und der Herausforderung, das Open Air als One-Man-Show zu organisieren, war Markus Degel tags darauf mit sich im Reinen. Und bekräftigte sein Vorhaben, das er bereits am Vorabend geschildert hatte: „Nächstes Jahr würde ich das Altheimer Sportzentrum gern drei Tage am Stück voll machen.“ Dann könnten verschiedene Veranstaltungen auch mehrere Zielgruppen bedienen, „auch Jüngere“.

Davon unberührt bleiben soll die eigentliche Tropical-Revival-Party, die der feierfreudige Altheimer, der auch selbst DJ ist, von 2015 bis 2019 im November in der Langstädter Markwaldhalle (heute Eckehard-Colmar-Halle) durchführte. Sie pausierte 2020 lediglich coronabedingt, soll möglichst schon dieses Jahr wieder stattfinden. Zudem hat Degel für den ersten Dezember-Samstag eine neue Veranstaltung in der Langstädter Halle im Sinn. Titel: „Glamour of the 80s“. (Von Jens Dörr)

Organisator Markus Degel (zwischen den beiden DJs) plant für 2022 drei Open-Air-Tage in Altheim.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare