Steigende Corona-Fallzahlen

Weihnachtsmarkt Münster (Hessen) abgesagt – Zu hohes Risiko

Zwei Hände stoßen in der Dämmerung mit Glühwein-Tassen an. Im Hintergrund sind die verschwommenen Lichter eines Weihnachtsmarktes.
+
Der Weihnachtsmarkt in Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg wird dieses Jahr erneut aufgrund von Corona nicht stattfinden. (Symbolbild)

In Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg findet dieses Jahr wieder kein Weihnachtsmarkt statt. Das Risiko ist der Stadt zu hoch.

Münster – Die Menschen im hessischen Münster müssen dieses Jahr erneut auf ihren Weihnachtsmarkt verzichten. Angesichts der steigenden Corona-Fallzahlen in der Region um Offenbach hat sich die Stadt dazu entschieden, die Planungen einzustellen, wie ffh.de berichtete. Im Kreis Darmstadt-Dieburg lag die 7-Tage-Inzidenz am Dienstag (16.11.2021) laut RKI bei 221.

Noch Anfang November waren die Vorbereitungen für die Veranstaltung in vollem Gange: „Unter dem Motto ‚Münster leuchtet‘ möchten wir mit euch den Bahnhofsvorplatz zum Leuchten bringen“, schrieb die Gemeindeverwaltung Münster auf Facebook. Unter Corona-Auflagen sollte es bereits am 27. November losgehen. Die Absage knapp zwei Wochen vorher hat vor allem mit wirtschaftlichem Risiko zu tun.

Münster (Darmstadt-Dieburg): Absage vom Weihnachtsmarkt ist „nur fair“

Das Rathaus in Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg rechnet mit kurzfristigen Änderungen bei den Corona-Vorgaben, wie ffh.de meldete. Die Beteiligten haben deshalb keine Sicherheit mehr bei der Planung. Je weiter die Planungen voranschreiten, desto größer wird dementsprechend auch das wirtschaftliche Risiko, so die Gemeindeverwaltung. Laut dieser ist es deshalb allen Beteiligten gegenüber nur fair, die Planung jetzt einzustellen.

Der Weihnachtsmarkt in Darmstadt soll weiterhin stattfinden. Auch hier sind wegen Corona allerdings einige Änderungen geplant. (vbu)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare