Meister des Einradfahrens

Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
1 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
2 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
3 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
4 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
5 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
6 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
7 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
8 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.
Meister des Einradfahrens beim RSV Münster
9 von 12
Die Brüder Carsten und Marco Schmidt vom RSV Münster haben bereits zahlreiche Titel mit ihren Kunststücken auf dem Einrad gewonnen.

Mit dem Einrad einen Hügel hinab rasen? Auf solche Gedanken kommen doch normalerweise nur Verrückte. Carsten und Marco Schmidt vom Radsportverein Münster machen aber eigentlich einen verfünftigen Eindruck, dabei haben sie schon unzählige Titel in verschiedenen Disziplinen des Einradfahrens gewonnen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.