Viel Fantasie auf 48 Seiten: Einhorn in der Hauptrolle

Giehl-Duo veröffentlicht neues Kinderbuch

Die Dieburgerin Yvonne Giehl (links) hat das neue Kinderbuch „Lenas geheimes Tagebuch“ geschrieben. Ihre Mutter, die Münstererin Erika Giehl, hat es in hellen Pastellfarben illustriert.
+
Die Dieburgerin Yvonne Giehl (links) hat das neue Kinderbuch „Lenas geheimes Tagebuch“ geschrieben. Ihre Mutter, die Münstererin Erika Giehl, hat es in hellen Pastellfarben illustriert.

Yvonne und Erika Giehl haben ihr neues Kinderbuch mit dem Titel „Lenas geheimes Tagebuch“ veröffentlicht. In der Hauptrolle: ein Einhorn.

Münster – Die Dieburgerin Yvonne Giehl (Text) und die Münstererin Erika Giehl (Illustrationen), haben ihr neues Kinderbuch veröffentlicht: „Lenas geheimes Tagebuch“ (Books on Demand, als Taschenbuch für 8,99 Euro, als E-Book für 3,99 Euro, ISBN 9783752666984) ist das vierte Werk, das die beiden Frauen kongenial kreiert haben. Nach zwei Büchern über die kleine Hexe Ramsamsam sowie „Lisa und ihr Drachenfreund“, an dem mit Luna Giehl eins der drei Kinder von Yvonne Giehl mitgewirkt hatte, legt das Mutter-Tochter-Gespann nun mit einer Geschichte nach, in der unter anderem ein Einhorn eine Hauptrolle spielt.

Auf 48 Seiten entfaltet die Autorin ihre Erzählung von der achtjährigen Lena. „Sie weiß, dass sie alles kann, was sie möchte – und dass sie dafür nur an ihre Träume glauben muss“, beschreibt Yvonne Giehl ihre junge Heldin. Lenas Fantasien werden mithilfe eines geheimen Tagebuchs lebendig: Darin taucht sie mit dem Einhorn Serafina in andere Welten ein. Der Untertitel des Buchs heißt dann auch: „Eine Reise durch die Wolken.“

Geschichte soll Kinder darin bestärken, Vertrauen in sich selbst zu fassen

Für Lena geht es dabei nicht nur hoch hinaus, sondern auch tief ins Wasser: In ihrer geheimen Welt verwandelt sie sich sogar in eine Meerjungfrau. Auch die Welt der Feen und Trolle besucht sie, erlebt Abenteuer und lernt viele freundliche Lebewesen kennen. Das Einhorn ist ihr enger Begleiter – und in dieser Wahl steckt auch ein bisschen was von Yvonne Giehls Vita: „Mein Lieblingsfilm war ,Das letzte Einhorn’“, verrät sie. „Ich finde, das Einhorn ist das schönste aller Fabelwesen – zumindest ist es mein Favorit. Es steht für Magie, für Übernatürliches.“ In jedem Fall passt es gut zur Szenerie, in der es um Träume und Wünsche geht. Auch bestärkt die Geschichte Kinder darin, Vertrauen in sich selbst zu fassen.

Gedacht ist „Lenas geheimes Tagebuch“ wie schon die vorherigen Werke als Vorlesebuch, aber auch für Erstleser. „Tendenziell für Mädchen“, sagt Yvonne Giehl in der starken Ahnung, dass bei diesen Meerjungfrauen und Einhörner besonders hoch im Kurs stehen dürften. Nicht nur ihre Zeilen dürften die Kids verschlingen oder gebannt dem Vorleser lauschen; auch die 17 liebevollen Illustrationen, die Erika Giehl in hellen Pastellfarben gemalt hat, laden dazu ein, in der Erzählung zu versinken.

Erika Giehl zeichnet Gemälde detailgenau und ohne digitale Tricks per Hand

Erneut stecken im Kinderbuch der Giehls mehrere Monate Arbeit, zumal man es über Books on Demand selbst publiziert hat und der Weg von der Idee bis zum Endprodukt lang ist. „Wenn ich eine Spontanidee habe, mache ich mir Notizen“, schildert Yvonne Giehl, wie ihre Geschichten den Anfang nehmen. „Der Rest passiert dann beim Schreiben.“ Sind der Inhalt zu Papier gebracht und die Bebilderungen ihrer Mutter fertig (erneut entstanden alle Gemälde detailgenau und ohne digitale Tricks per Hand), ist für die Hobbyautorin noch lange nicht Schluss: Unter anderem den Buchsatz hat sie wieder selbst gemacht. Das Lektorat übernahm Books on Demand, „das Korrektorat hat eine Nachbarin und Freundin von mir gemacht, die Lehrerin ist und Germanistik studiert hat“.

Dergestalt hatten Yvonne und Erika Giehl bei ihrem neuen Kinderbuch wieder große gestalterische Freiheiten, was bei einem festen Verlags-Engagement anders aussähe. Als Einzelkämpferinnen sind die beiden Frauen bei der Vermarktung allerdings auf sich allein gestellt. Über Internet, Zeitungen und Lesungen macht Yvonne Giehl ihre Bücher und damit die Ergebnisse ihrer schreiberischen Leidenschaft bekannter. Ihre Geschichten wurden schon in Kindergarten-Gruppen und Grundschulklassen in Dieburg und Münster vorgetragen und besprochen.

Erneut Rätsel mit Auflösung integriert

Wen „Lenas geheimes Tagebuch“ beim Lesen und Schauen inspiriert hat, der kann auf einer freien Seite mit dem Titel „Mein schönster Traum“ übrigens gleich selbst Notizen machen. Auch ein Rätsel mit Auflösung ist im neuen Kinderbuch des Giehl-Duos wieder integriert. (Von Jens Dörr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare