Vor der Matinee pflanzen Sparkasse und Gemeinde einen Baum

Münster: „Jugend musiziert“ füllt die Kulturhalle

Philipa Marx aus Dieburg, Preisträgerin beim 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, eröffnete mit ihrem Harfen-Vortrag die Matinee. 
+
Philipa Marx aus Dieburg, Preisträgerin beim 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, eröffnete mit ihrem Harfen-Vortrag die Matinee. 

Der Vorstand der Sparkasse Dieburg, Manfred Neßler, begrüßte zur regionalen Preisträger-Matinee von „Jugend musiziert“ fast 500 Besucher in der Kulturhalle, die gespannt darauf waren, wie es klingen würde, wenn 25 heimische Preisträger ihre Interpretationskünste vortragen.

Münster – Nacheinander kamen verschiedene Instrumente zum Einsatz, Harfe und Klavier, Querflöte und Klarinette, Posaunen, Trompeten und Horn fehlten ebenso wenig wie ein Drumset. Nicht zu vergessen, die Stimme.

Nach der Begrüßung der Gäste, unter denen Bürgermeister Gerald Frank, Münsters Erster Beigeordneter, Jan Stemme, sowie Bundestagsabgeordnete Patricia Lips weilten, berichtete Neßler über eine Baumpflanzaktion, die er gemeinsam mit Bürgermeister Frank vor dem Konzert und vor der Kulturhalle umgesetzt hatte. Er rief dazu auf, mit Spenden ebenfalls einen Beitrag zur Wiederaufforstung nach den großen Sturmschäden zu leisten.

Grußworte richtete auch Oliver Kolb an die Gäste im Saal. Er leitet zusammen mit seiner Frau, Romana Danhel-Kolb, den Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Region Darmstadt. Beide sind selbst mehrfach ausgezeichnete Pianisten und konzertieren europaweit. Den Worten folgte ein fast zweistündiges musikalisches Programm. Unterschiedliche Instrumente, unterschiedliche Komponisten wurden von den 25 Preisträgern dargeboten, stets begleitet von deren spür- und hörbaren Begeisterung für das musikalische Schaffen. Sie traten nacheinander auf, aber nicht gegeneinander an. Es wäre auch schwer abzuschätzen, wer denn am Sonntag gewonnen hätte.

„Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in 57 Jahren seines Bestehens bei „Jugend musiziert“ mitgemacht. Für viele von ihnen war dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere. Der bundesweite Wettbewerb ist für Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, für Gesang und Orgel bis zum 27. Lebensjahr. Er soll der musikalischen Standortbestimmung dienen, dem Vergleich mit anderen und der Förderung.    

zpp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare