Helm auf dem Kopf

Siebenjähriger auf Tretroller von Auto erfasst

Münster - Mit nur leichten Blessuren kam am Montag gegen 13.10 Uhr im Bereich Goethestraße/Steinstraße bei einem Verkehrsunfall ein siebenjähriger Junge davon.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr das Kind mit einem Tretroller den Gehweg auf der linken Fahrbahnseite. Vor einem geparkten Fahrzeug wollte er die Fahrbahn überqueren. Nach Zeugenaussagen beachtete das Kind den Verkehr hierbei jedoch nicht. Ein 28-jähriger Autofahrer konnte dem Jungen nicht mehr rechtzeitig ausweichen: Trotz Vollbremsung war ein Zusammenstoß nicht mehr zu verhindern.

Da der Junge einen Schutzhelm trug, wurde er laut Polizei glücklicherweise nur leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung von einem Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. (tm)

Getunte E-Bikes machen zunehmend Radwege unsicher

Das Tuning von E-Bikes stellt die Polizei vor neue Herausforderungen. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Eine Aufsteckbox wird über den Sensor eines E-Bikes gesteckt, um die elektrische Unterstützung zu manipulieren. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Das "BlackPed" wird im Motor eines E-Bike verbaut, um die elektrische Unterstützung mittels einer App zu manipulieren. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Das Bedienelement für die elektrische Unterstützung ist am Lenker eines E-Bikes angebaut. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Mit diesen Zubehörteilen lassen sich E-Bikes leicht tunen: Aufsteckbox "badassBox" (oben links), "BlackPed" mit iPhone-App (M) und "Jum-Ped". Foto: Hauke-Christian Dittrich

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN