Jugendliche besprühen 18-Jährige nach Wortgefecht

Plötzlicher Pfefferspray-Angriff

Münster - Mit Pfefferspray besprüht wurden zwei Jugendliche von zwei noch unbekannten Tätern am Montagabend in der Altheimer Straße. Die Polizei Dieburg ermittelt und sucht nach Zeugen des Vorfalles, die sachdienliche Hinweise geben können.

Gegen 20 Uhr trafen die beiden 18 Jahre alten Jugendlichen aus Münster auf die Täter. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zückte einer der Unbekannten unvermittelt ein Reizgasspray und sprühte in die Gesichter der beiden jungen Männer. Dann traten sie zu Fuß die Flucht an. Beide 18-Jährige erlitten durch diese Attacke eine starke Reizung der Augen. Einer von ihnen wurde vorsorglich zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die flüchtenden, etwa 15 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Täter hatten laut Polizeibericht „ein nordafrikanisches Erscheinungsbild und sprachen mit Akzent“. Zum Zeitpunkt der Flucht trug der das Reizgas versprühende Täter ein rotes T-Shirt und hatte laut Angegriffenen eine schwarze Umhängetasche bei sich. Sein Komplize war mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: 06071/96560 zu melden. (tm)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion