Über frisch sanierte Brücken gehen

Drei Holzstege in Münster für 275 000 Euro grundsaniert

Gesperrt wegen Sturmschäden: So präsentierte sich die Brücke über den Stiegelsgraben 2018 den Passanten.
+
Gesperrt wegen Sturmschäden: So präsentierte sich die Brücke über den Stiegelsgraben 2018 den Passanten.

Über drei frisch sanierte Brücken können die Bürger alle jetzt wieder sicher gehen oder radeln. Nach mehreren Monaten umfassender Sanierungsarbeiten, die immer mal Sperrungen notwendig machten (wir berichteten), sind die folgenden Holzbrücken in der Kommune jetzt fertig: die beiden Gersprenz-Brücken am Stadion (Brücke Nr. 12) und an der Kläranlage (Nr. 13) sowie die Brücke über den Stiegelgraben (Nr. 10) in der Nähe des Anglerheims auf dem Weg zum Freizeitzentrum.

Münster – Ein Gutachter hatte an den beiden baugleichen Gersprenzbrücken erhebliche Schäden, vor allem altersbedingte Risse im Holz, festgestellt. Der Zahn der Zeit hatte ganz schön an den 34 Jahre alten Konstruktionen genagt. Sogar ein kompletter Abriss und Neubau war zeitweise im Gespräch.

Das war laut dem Gutachter dann aber zum Glück doch nicht erforderlich. Durch neue Holzverkleidungen, die nun auch einen guten Schutz vor der Witterung bieten, und die Erneuerung einiger Konstruktionsbauteile konnten alle Schwachstellen beseitigt und die Brücken fit für die Zukunft gemacht werden.

In schlimmem Zustand befand sich auch die ebenfalls über 30 Jahre alte Brücke über den Stiegelgraben in Richtung Freizeitzentrum nach Sturm „Fabienne“ im September 2018: Umgestürzte Bäume hatten insbesondere das Geländer stark in Mitleidenschaft gezogen, ein Gutachter stellte noch weitere Mängel fest. Auch die sind nun behoben.

An allen drei Bauwerken wurden nicht nur die Holzkonstruktionen erneuert, sondern auch die Böschungen neben und unterhalb der Brücken befestigt, um sie gegen Wasserausspülungen zu schützen. Das soll verhindern, dass es zu Erdrutschen kommt und den Brücken im wahrsten Sinne des Wortes der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Neue normgerechte Geländer sichern die steilen Böschungen ab, damit hier niemand abstürzen kann.

Die Gesamtkosten für die Sanierungsarbeiten liegen bei 275 000 Euro. Das klingt erst mal nach viel, jedoch hätte allein der Neubau einer einzigen Brücke mindestens mit einem solchen Betrag zu Buche geschlagen. Letztlich konnten mit der Summe aber alle drei Brücken in Stand gesetzt werden.

„Das ist eine wichtige Investition in die Sicherheit aller Fußgänger und Radfahrer, die tagtäglich auf Münsters Brücken unterwegs sind“, betont Bürgermeister Joachim Schledt. (tm)

Nicht nur die Brücke über den Stiegelsgraben wurde grundsaniert, auch die Böschung glänzt nun mit neuer Befestigung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare