Gesundes für den Vierbeiner

Ute Günderoth stellt selbst Leckerlis für Hunde her

Auch für ihren Labrador Lenny stellt Ute Günderoth gesunde Hundeleckerlis her und verkauft sie deutschlandweit.
+
Auch für ihren Labrador Lenny stellt Ute Günderoth gesunde Hundeleckerlis her und verkauft sie deutschlandweit.

Gemeinsam mit ihrem Mann stellt Ute Günderoth gesunde Hundeleckerlis her. Dabei achtet sie vor allem auf die Herkunft der Produkte und verzichtet auf Zusatzstoffe.

Münster – Weißwurst, Käsespätzle, Grie Soß und Krabbentörtchen: Die kulinarische Rundreise durch Deutschland hört sich nach dem Wochenplan fürs Mittagessen an. Ist es aber nicht. Es sind gesunde Leckerlis für Hunde. Seit Februar verkauft Ute Günderoth die guten Stücke , hergestellt in liebevoller Handarbeit in Münster, unter dem Namen „Dogscontainer by Lenny“ – benannt nach ihrem Labrador. Großen Wert legt sie darauf, dass die Leckerlis gesund und qualitativ hochwertig sind.

„Um die Qualität dauerhaft zu gewährleisten, halten wir die Produktion klein.“ Wir, das sind Ute Günderoth und ihr Mann, die die Leckerlis gemeinsam herstellen. Nebenberuflich wohlgemerkt. „Aber auch da ist der Aufwand sehr hoch“, stellt Ute Günderoth klar. Gute drei bis sechs Stunden brauchen die beiden je nach Sorte vom Einkauf bis hin zur Fertigstellung. Nach dem richtigen Mix wird die Masse durch den Fleischwolf gedreht, in Form gebracht und anschließend im Ofen getrocknet (nicht gebacken) bis die Leckerlis schön knusprig sind. Auch den Versand übernehmen sie selbst. Der ist innerhalb von Münster (ohne Altheim) kostenlos, ansonsten fallen bis zu einem Warenwert von 49 Euro 3,90 Euro Versand an.

Beim Einkauf legt Günderoth großen Wert auf Produkte bei denen sie weiß, wo sie herkommen, meist aus der Region. Eier nur Bio, Fleisch vom Metzger und Krabben per Kühllieferung von der Nordsee. „Da weiß ich zumindest, wo die Ware herkommt“, sagt die 48-Jährige. Das sorgt natürlich auch dafür, dass die Hundeleckerlis nicht so günstig sind wie in anderen Geschäften für Heimtierbedarf. 4,80 bis 5 Euro kosten 65 Gramm (knapp 30 bis 40 Stück), 140 Gramm kosten um die 8,50 Euro und 400 Gramm bis zu 19 Euro. „Der Vorteil ist ja, dass man seinem Hund damit etwas gutes tut und auch auf seine Gesundheit achtet“, erklärt Günderoth die Preise. „Und man hat ja auch länger was davon.“ Auch für die Allergiker unter den Hunden hat sie was im Sortiment: Die Leckerlis gibt’s auch vegetarisch und glutenfrei. Und auch auf Konservierungsstoffe verzichtet sie.

Auf die Idee für die gesunden Hundeleckerlis kam Günderoth bei einer Geschäftsreise nach Hamburg im April 2019 als Labrador Lenny gerade knapp ein halbes Jahr alt war. „Ich habe dann immer gerne was mitgebracht“, erzählt sie. „Aber es sollte was ungewöhnliches sein.“ So kam sie in einem Geschäft für gesunde Hundeleckerlis vorbei und brachte Lenny Krabbentörtchen mit. Zu der Inhaberin hielt sie Kontakt und startete nun im Februar als Franchisenehmerin damit, selbst Leckerlis herzustellen. Einen Grund nennt Günderoth auch noch: „Ich wollte schon immer was für oder mit Hunden machen.“ (Von Lars Herd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare