Mensch im Mittelpunkt

+
Frank Freytag vor einem seiner Fotos mit dem Titel „Capoeira Kids“.

Neu-Isenburg (kd) - Im Mittelpunkt stehen die Menschen, jung und alt, denen Dr. Frank Freytag in Brasilien begegnet ist. Dort hat der Isenburger Arzt im Jahr 2005 ein medizinisch-humanitäres Hilfsprojekt ins Leben gerufen.

Seine Schwarz-weiß-Fotos sind in der Reihe „Vorsicht Kunst!“ bis 22. Juni in der Filiale der Volksbank (Frankfurter Straße 61-65) ausgestellt. Für Fotografie und Malerei begeisterte sich Freytag bereits vor seinem Medizinstudium. In der Malerei war er von Surrealismus, Realismus und informeller Kunst geprägt. In den vergangenen Jahren ist die Fotografie stärker in den Vordergrund gerückt.

Der Betrachter nimmt teil an zwischenmenschlichen Begegnungen, er wird mit Emotionen konfrontiert, die sich ihm in den Fotos mitteilen und die Einblick in eine Welt gewähren, die ihm sonst verschlossen bliebe. „Fotografieren ist für mich eine Übung in Achtsamkeit, Ausdruck des Respekts vor dem Objekt“, sagt Freytag.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare