Auto landete im Schaufenster

Neu-Isenburg - (hok) Zwei Unfälle registrierte die Polizei am Wochenende. Zu beiden werden Zeugen gesucht.

Am Sonntag, gegen 7.20 Uhr, war ein 40-jähriger Mercedesfahrer aus Neu-Isenburg langsam auf der Frankfurter Straße in Richtung Frankfurt unterwegs. In Höhe der Hausnummer 87 wollte ein 30 Jahre alter Mercedesfahrer aus Dreieich offensichtlich an ihm vorbei fahren, als der 40-Jährige nach links ausscherte. Dabei stießen die beiden Autos zusammen. Die Karosse des Dreieichers schleuderte gegen einen Pflanzkübel, eine Gartenbank und landete zuletzt im Schaufenster eines Geschäftes. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7 500 Euro. Da die Schilderungen zum Unfallgeschehen unterschiedlich ausfallen, bittet die Polizei Zeugen, sich unter 06102/29020 zu melden. Insbesondere einen Mann, der mit seinem Wagen zum Unfallzeitpunkt an der Bushaltestelle stand, bitten die Beamten um Kontaktaufnahme.

Einen lauten Knall hörte eine Anwohnerin der Hugenottenallee am Samstagabend um 21.50 Uhr. Die Frau schaute aus dem Fenster und sah, dass ein Unbekannter ein Verkehrszeichen an der Ecke Hugenottenallee/Friedrichstraße umgefahren und sich aus dem Staub gemacht hatte. Die sofort verständigte Polizei fand an der Unfallstelle einen Außenspiegel, den der Verursacher beim Aufprall wohl verloren hat. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich beim Auto des Unfallflüchtigen um einen silbernen VW oder Audi handeln. Zeugen melden sich unter 06102/29090.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare