Begabungen fördern

+
Die Isenburger Förderpreisträger: Johanna Katharina Tielke, Daniel Völker und Resul-Ekrem Suna von der Goetheschule.

Neu-Isenburg - (lfp) Die Stiftung „Für Kinder und Jugendliche in unserer Region“ der Sparkasse Langen-Seligenstadt hat zum siebten Mal einen Förderpreis für Jugendliche mit besonderer Begabung ausgeschrieben.

Im Rahmen einer Preisverleihung wurden die 23 Stipendien in Höhe von jeweils 300 Euro sowie weitere fünf Stipendien in Höhe von 3000 Euro, an die Preisträger überreicht. Zur Übergabe hatte die Sparkasse die Stipendiaten mit Eltern sowie Vertretern der Schule in ihre Hauptstelle nach Seligenstadt eingeladen.

Die Initiative Begabtenförderung gliedert sich in zwei Bereiche. Zum einen werden Kinder und Jugendliche aller Schulformen gefördert, die über erkennbare spezifische Begabungen verfügen. Eine Jury wählte aus 37 eingereichten Bewerbungen 18 Stipendiaten aus. Aus der Hugenottenstadt erhielten Resul-Ekrem Suna und Johanna Katharina Tielke ein Förderstipendium von 300 Euro. Beide besuchen die Goetheschule.

Ferner wurden besondere schulische Leistungen von Jugendlichen an Gymnasien und Gesamtschulen gewürdigt. Aus den eingegangenen 22 Bewerbungen wählte die Jury fünf Stipendiaten aus, die mit jeweils 3000 Euro gefördert werden. Dazu gehört der Goetheschüler Daniel Völker.

Ich will ein Studium der Naturwissenschaften anstreben, mich interessieren vor allem alternative Energien“, erzählt er. Der Schüler hat den Bau einer Solaranlage auf dem Dach seiner Schule angeregt und die Installation entsprechend mit geplant. Die Jury hob aber auch sein herausragendes soziales und religiöses Engagement hervor.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare