Bibliothek: Für FDP nur erster Schritt

+

Neu-Isenburg - Für die FDP-Fraktion ist der jetzt abgeschlossene Umbau des ersten Stocks der Stadtbibliothek lediglich der erste Schritt zum Ausbau am bestehenden Standort. Mit dieser Äußerung widerspricht Fraktionsgeschäftsführer Gerhard H. Gräber dem Kulturdezernenten Theo Wershoven.

Der hatte in seiner kürzlichen Pressekonferenz behauptet, die Liberalen seien mit der Neueinrichtung im ersten Stock zufriedengestellt. „Wir sind – wie auch der Freundeskreis der Stadtbibliothek und ein begutachtender Fachmann – der Ansicht, dass der Standort in IZ-Nähe der Topstandort ist“, meint Helga Gräber, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion.

Zufrieden zeigen sich die FDP’ler dagegen mit der von Wershoven geäußerten Absicht zur Erhöhung des Stellenwerts von Kulturveranstaltungen und -einrichtungen. Dies sei von den Liberalen immer wieder vorangetrieben worden. Fraktionschefin Susann Guber: „Jetzt ist die Kultur mal dran.“ Ernsthaft diskutiert werden sollte nun auch die Umsetzung von einigen Sozial- und Kultureinrichtungen im Bebauungsplan Süd.

Zustimmung findet Wershoven bei der FDP auch in Sachen TSG-Platz. Es sei richtig, von dem vom Verein gewünschten Kunstrasenplatz Abstand zu nehmen. Die Fraktion ist der Ansicht, dass eine Renovierung ausreiche. Die Kosten dafür betrügen 60.000 Euro.

hok

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare