Eine neue Welt der Wahrnehmung

Dietzenbacher Varieté-Künstler verzaubern ihr Isenburger Publikum

+
Neben Akrobatik in der Luft und am Boden stand auch Jonglage auf dem Programm der „Glitzersterne“.

Neu-Isenburg - Ein Feuerwerk des „Cirque Nouveau – Moderner Zirkus“ hatte die Varietégruppe des Zirkus Chicana aus Dietzenbach ihrem Isenburger Publikum versprochen. Von Burghard Wittekopf 

Und sie liefern: Unter dem Titel „Glitzersterne“ finden sich am Dienstagnachmittag und -abend Musiker, Theaterschaffende, Zauberer und Zirkuskünstler zusammen, um eine Show mit artistischen und akrobatischen Darbietungen auf die Bühne der Hugenottenhalle zu zaubern. Vor der Show und in der Pause werden die Zuschauer von der Ausnahmepianistin Nami Ejiri musikalisch begleitet. Die Moderation übernehmen Hans Erich Scholze und Tom Williams, die mit ihren Zaubertricks die Umbaupausen überbrücken. Die Aufführung ist ein ständiger Wechsel zwischen wirbelnder Akrobatik, mitreißender Jonglage und gewagten Tänzen, unterbrochen von Komikeinlagen. Einige Stücke sind laut Diana Williams erst in allerletzter Sekunde eingebaut worden, andere sind schon länger im Repertoire. Während die erste der beiden 90-minütigen Vorstellungen noch mit kleineren technischen Pannen kämpft (Zitat des Moderators: „Wir üben noch“), verläuft die zweite Show ganz nach Plan. Eine Tuch-Jonglage „Starke Kerle und leichte Mädchen“, Kunst-Diabolo sowie Seil-, Ring- und Stangenakrobatik begeistern das Publikum, das reichlich Applaus spendet. Zum Team gehört seit einem Jahr auch eine Gruppe afghanischer Flüchtlinge, die eine beeindruckende Stangenakrobatik vorführen. Fadi und Dilara, die beiden Sozialbetreuer eines der Flüchtlinge, sind begeistert, welche positive Entwicklung ihr Schützling in diesem Jahr durchlaufen hat.

Zauberer Philipp Walter rappt, während er große Stahlringe zusammenschweißt und wieder trennt. Auch die lustige Nummer „Kleine Männer“, bei der zwei „Winzlinge“ zu Musik tanzen, kommt an.

Bilder: Spektakuläre Akrobatik in der Hugenottenhalle

Das Publikum ist jedenfalls begeistert: „Ich fühle mich in eine andere Welt versetzt“ oder „Das war wunderschön“ sind nur einige der Kommentare, die in der Pause zu hören sind. Die Zuschauer erleben einen kurzweiligen Abend, den ihnen die 45 Artisten der Amateur-Gruppe bescheren. Darunter sind auch Künstler, die sich bereits deutschland- und sogar europaweit einen Namen gemacht haben. Der erst 13-jährige Ausnahmezauberer Philipp Walter etwa konnte seinen Titel „Deutscher Jugendmeister Zaubern“ dieses Jahr verteidigen. Lara Schröder, die mit Saski Guschlbauer die Gesangsteile vorträgt, ist Gewinnerin des „Deutschen Rock & Pop 2016“ und wurde als „Beste Schlager- und Musicalsängerin“ ausgezeichnet. „Wir arbeiten während des ganzen Jahres in einer Gemeinschaft aus Profis und Nachwuchsartisten, das hat sich als erfolgreich erwiesen“, betont Diana Williams, die mit ihrer Tochter Sheila, Absolventin der Stage School Hamburg, die künstlerische Leitung des Programms übernommen hat.

Bilder: Arielle im Zirkus Chicana

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare