Eltern in Sorge:

Raser vor der Wilhelm-Hauff-Schule

Neu-Isenburg - Davon, dass viele Eltern monieren, „dass auf der Alicestraße gerade morgens, wenn die Kinder zur Schule laufen, deutlich zu schnell gefahren wird und somit eine Gefährdung der Schüler besteht“, berichtet die SPD-Fraktion.

Um dies zu verifizieren, haben die Sozialdemokraten nun einen Antrag fürs Parlament formuliert. Darin regen sie an, die Stadtverordnetenversammlung möge den Magistrat beauftragen, in der Alicestraße Geschwindigkeitsmessungen vorzunehmen; natürlich vor allem auf Höhe der Wilhelm-Hauff-Schule. Die mobilen Messungen „sollen vor allem in den Phasen durchgeführt werden, wenn die Kinder die Alicestraße wegen des Schulbesuchs queren müssen“, schreibt Irene Linke, die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende der SPD, in der Antragsbegründung. Dieser SPD-Vorstoß ist einer von insgesamt 25 Tagesordnungspunkten, die die Stadtverordneten bei ihrer nächsten Zusammenkunft am Mittwoch, 25. April, abzuarbeiten haben. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 19 Uhr im Plenarsaal des Rathauses an der Hugenottenallee. (hov)

Die irrsten Autofahrer der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare