Recyclingfirma brennt ab

+
Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmeterern brannten nach Angaben der Feuerwehr gepresste Müllballen und loser Abfall.

Neu-Isenburg - Ein Recyclinghof in Neu-Isenburg ist in der Nacht zu heute abgebrannt. Dabei wurde eine 21-jährige Feuerwehrfrau verletzt.

Ein Feuer auf dem Gelände einer Recyclingfirma in der Werner-Heisenberg-Straße im Gewerbegebiet Ost in Neu-Isenburg hat in der Nacht einen zeit- und personalintensiven Einsatz ausgelöst. Kurz nach 1 Uhr hatten mehrere Autofahrer von der Nahe gelegenen Autobahn 661 aus meterhohe Flammen und Rauch bei einer Entsorgungsfirma bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Mehr Fotos vom Brand finden Sie hier:

Recyclingfirma brennt ab

Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern brannten nach Angaben der Feuerwehr gepresste Müllballen und loser Abfall.  Rund 50 Feuerwehrleute aus Neu-Isenburg, Zeppelinheim, Dreieich-Sprendlingen, Langen und Rödermark Ober-Roden waren mehrere Stunden damit beschäftigt den Brand zu Löschen. Aufgrund der starken Feuerentwicklung wurden von der Einsatzleitung weitere Helfer aus den Nachbarorten angefordert. Eine 21jährige Feuerwehrfrau wurde während der Löscharbeiten verletzt.

Insgesamt wurden zur Brandbekämpfung sieben Löschrohre eingesetzt, zum Teil über eine Drehleiter und einen Teleskopmast. Die letzten Glutnester waren um 3.45 Uhr gelöscht. Durch den massiven Einsatz von Mensch und Gerät konnte verhindert werden, dass sich der Brand auf die Gebäude in der Nähe ausbreitete. Der abgelöschte Müll wurde mit einem Bagger auseinandergezogen, um eventuelle Glutnester zu finden.

Schadstoffmessungen durchgeführt

Die Aufräumarbeiten dauern an. Wegen der immensen Rauchentwicklung wurden im Bereich der Einsatzstelle und im gesamten Stadtgebiet von Neu-Isenburg zwischenzeitlich Schadstoffmessungen in der Luft durchgeführt. Die Messungen blieben jedoch ohne Ergebnis – für die Sicherheit der Bevölkerung bestand keine Gefahr. Die Brandursache ist noch ebenso unklar wie die Höhe des Sachschadens.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare