Hochzeitsmesse im Kempinski-Hotel hat am Sonntag Premiere

Für einen einfach unvergesslichen Tag

Gravenbruch - Manchmal soll einfach alles passen: Kleid, Essen, Musik, Fotos, Blumenschmuck und was es sonst noch braucht, um die Hochzeit zum schönsten Tag des Lebens zu machen.

Ja-Sager, die sicher sein wollen, dass ihr großer Tag auch wirklich unvergesslich wird, brauchen entweder viel Organisationstalent – oder sie greifen auf Hilfe vom Profi zurück. Für alle Heiratswilligen, die noch auf der Suche nach Inspirationen sind, veranstaltet das Kempinski-Hotel am kommenden Sonntag, 31. Januar, seine erste Hochzeitsmesse: Auf mehr als 1000 Quadratmetern präsentieren knapp 40 Aussteller ihre Leistungen und Angebote rund um den schönsten Tag des Lebens in der Nobelherberge. Immer öfter gefragt: ein Wedding-Planner. Wer sich diesen umfassenden Service gönnen möchte, kann sich auf der Messe beraten lassen: Welche Leistungen sind im Angebot, was kann ein Wedding-Planer alles ermöglichen, was kostet der Spaß? Gleich zwei präsentieren sich im großen Ballsaal des Fünf-Sterne-Hotels. Wer die Organisation lieber selbst in die Hand nimmt, kann auf der Messe Musiker und DJs kennen lernen, sich die Arbeiten verschiedener Fotografen anschauen, Styling-Experten befragen, Modelle für Brautkleider und Anzüge anschauen, sich Anregungen für Schuhe und Accessoires holen und sich einen Überblick über das Angebot an Autos oder Kutschen speziell für den Hochzeitstag verschaffen. Dazu gibt’s eine Brautmodenschau.

Auch das Kempi selbst gilt in Isenburg als beliebter Ort für Hochzeiten. Es ist nach eigenen Angaben das einzige Hotel im Frankfurter Raum, in dem standesamtliche Trauungen stattfinden können. Bereits seit elf Jahren ist es eine Außenstelle des Isenburger Standesamts – wodurch Brautpaare ganz ohne Ortswechsel feiern können. Die Hochzeitsmesse im Kempinski-Hotel in Gravenbruch ist am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

hov

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare