Ein Kunstwerk aus 320 Tafeln

+
Bürgermeister Herbert Hunkel, DLB-Betriebsleiterin Petra Klink, Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Gewobau-Geschäftsführer Stephan Burbach, Martina Offenberg (DLB) und Stadtwerke-Geschäftsführer Eberhard Röder (von links) betrachten das gemeinsame Kunstwerk der Mitarbeiter.

Neu-Isenburg (kd) ‐ Das Gesamtkunstwerk besteht aus 320 Tafeln. Die kleinen Leinwände haben die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der Gewobau, des DLB und der Stadtwerke bei ihrer ersten gemeinsamen Weihnachtsfeier bemalt.

Die Bilder wurden in der Werkstatt des DLB zusammengefügt. Die vier großen Kunstwerke zeigen jeweils auf 1,60 mal zwei Metern den Umriss des Isenburger Wappens. DLB-Betriebsleiterin Petra Klink hatte die Idee zu der Aktion, die das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter stärken sollte. Bei der Stadt und ihren Betrieben arbeiten 727 Angestellte und 18 Auszubildende. Die Bilder werden an den vier Standorten ausgestellt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare