Mund Art Theater: „En Bembel voll Christmas!“

Singende Ebbelwoiwirtschaft

+
Corinna Weiß und Thorsten Wszolek sind wieder als Wirtin und Wirt zu erleben.

Neu-Isenburg - Die Weihnachtszeit in Neu-Isenburg ist ohne das M.A.T. (Mund Art Theater) nicht vorstellbar. In diesem Jahr steht ein Dauerbrenner auf dem Spielplan.

Nachdem es im vergangenen Jahr ein Wiedersehen mit dem früheren Erfolgsstück „Die Mundart- Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens gab, steht im Advent 2014 mit „En Bembel voll Christmas!“ ein weiterer Dauerbrenner des Ensembles auf dem Spielplan.

Wenn man M.A.T.-Leiter Thorsten Wszolek danach fragt, was sich hinter dem Titel verbirgt, antwortet er regelmäßig: „Sowas Ähnliches wie"n weihnachtliche "Blaue Bock", nur net mit Heinz Schenk.“ Erstmals war die hessische Adventsshow im Jahr 2010 zu sehen – mit durchschlagendem Erfolg. Mittlerweile gab es nicht nur drei Neuauflagen mit neuem Programm, sondern auch „En Bembel voll Spaß“ jeweils im Frühjahr oder „En Bembel voll Musik“ openair auf dem Firmengelände der Kelterei Possmann im Juni.

Lesen Sie auch:

Herrliche Heulsusen

Am vierten Adventswochenende verwandelt sich die Hugenottenhalle nun wieder in eine große singende und feiernde Ebbelwoi-Wirtschaft, ganz im Stil der TV-Legende „Zum Blauen Bock“. Auch für die Ausgabe 2014 hat sich das Ensemble um Wszolek wieder ein neues Programm ausgedacht. Zu erleben sind weihnachtliche Sketche, Gedichte, Alltagsszenen und Lieder – bei Ebbelwoi, Rippscher mit Kraut, Rindswurst und Wasserweck. Zwei traditionelle Lieder aus den bisherigen Shows zum Mitsingen – „Ob beim Solzer, ob beim Wagner oder auch im Gemalten Haus“ und „Nur wer Offenbach kennt, find"s überall schön“ – dürfen natürlich nicht fehlen.

Neben Wszolek als Macher der Show und Wirt schlüpft Corinna Weiß erneut in die Rolle der Frau Wirtin, die im „Blauen Bock“ Lia Wöhr vorbehalten war. Weitere Mitwirkende sind Lea Anger, Alina Gasser, Barbara Kornek, Stefanie Wszolek, Horst Becker, Thorsten Klees, Fritz Lorz, Karl-Heinz Müller sowie das Mainhatten Pops Orchestra.

Der größte Bembel der Welt

Der größte Bembel der Welt

„En Bembel voll Christmas!“ wartet zudem mit einer Premiere auf. Wszolek hatte im April beim „Bembel voll Spaß“ seinen neuen Song „Wasserweck“ vorgestellt. Dazu entstanden im Sommer eine Maxi-CD und ein Videoclip, der auf Großbildleinwand zu sehen sein wird. Die CD empfiehlt sich auch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk. Die beiden Termine in der Hugenottenhalle sind am Samstag, 20. Dezember, um 19.30 Uhr (Saalöffnung und Bewirtungsbeginn um 18 Uhr) sowie am Sonntag, 21. Dezember, um 18 Uhr (Öffnung um 16.30 Uhr). Die Karten für die Shows kosten zwischen 19 und 25 Euro und sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter der Ticket-Hotline 069/1340400 erhältlich.

hok

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare