Fluchtauto ist Opel oder Renault Twingo

Geldautomat in Neu-Isenburg gesprengt: Täter auf der Flucht - Polizei sucht Zeugen

+
Commerzbank Geldautomat gesprengt, Polizei sucht die Täter

In Neu-Isenburg wurde in der Nacht zum Mittwoch der Geldautomat in der Offenbacher Straße gesprengt. Mutmaßlich drei Täter sind auf der Flucht. 

Update, 3. April, 14:26 Uhr: Die Polizei hat am Mittwochmittag einen Zeugenaufruf veröffentlicht und fragt: Wem sind in den letzten Tagen Personen vor oder in der Nähe der Bank aufgefallen, die sich ungewöhnlich verhalten haben? Wer kann nähere Angaben zu dem Fluchtfahrzeug machen? Dieses könnte in den letzten Tagen in einer Seitenstraße in der Nähe der Bank gestanden haben. Wer hat am frühen Mittwochmorgen beobachtet, wohin die Männer nach der Tat geflüchtet sind?

Personen, die etwas von dem Ablauf mitbekommen haben, können sich bei der Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 melden.

Weitere Details der Polizei

Die genaue Summe der Beute steht noch nicht fest. Die Täter haben aber vermutlich einen größeren Bargeldbetrag erbeutet. Nach Einschätzung der Kriminalpolizei könnte das Trio die Bank bereits in den letzten Tagen ausgespäht haben.

Erstmeldung, 03. April, 6:52 Uhr: Neu-Isenburg - In der Nacht zum Mittwoch wurde ein Geldautomat in Neu-Isenburg gesprengt. Der oder die Täter sind noch auf der Flucht. 

Es muss etwa 3.30 Uhr gewesen sein, als in der Filiale einer Commerzbank in der Offenbacher Straße der Alarm ausgelöst wurde. Als die Polizei am Tatort ankam, fanden sie nur noch einen gesprengten Geldautomaten vor. Doch Zeugen können Hinweise auf die Täter geben. 

Polizei fahndet nach Opel oder Renault Twingo

Demnach soll es sich um drei Täter handeln, die mit einem silber-grünen Opel oder Renault Twingo vom Tatort geflohen sind. Bei dem Kennzeichen des Fluchtwagens könnte es sich entweder um ein MTK oder ein MKK Kennzeichen handeln. Die Höhe der Beute ist noch unklar. 

Aktuell ist die Kriminalpolizei vor Ort, nach den Tätern wird gefahndet. (ror/aan)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kleinflugzeug stürzt ab - Jetzt ermitteln russische Behörden

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Egelsbach schalten sich jetzt russische Behörden in die Ermittlungen ein.

Mordfall Susanna: Schülerin hatte Angst vor Ali B. - War 14-Jährige unglücklich verliebt?

Im Mordfall Susanna sagen Freundinnen der getöteten Schülerin aus Mainz aus. Susanna soll Angst vor Ali B. gehabt haben und unglücklich verliebt gewesen sein.

Mann belästigt Frau auf Parkplatz - Zeugin verhindert Schlimmeres: Eine Unbekannter belästigt eine Frau auf einem Parkplatz in Darmstadt. Eine herbeigeeilte Zeugin verhindert Schlimmeres.

Autofahrer fährt Frau an und weigert sich Hilfe zu rufen - jetzt ist er ein Fall für die Polizei: Unfassbare Szenen in Erbach im Odenwald: Eine Autofahrer fährt eine Frau an und weigert sich anschließend Hilfe zu holen.

Polizei stoppt schiefen Laster – Tonnenschwere Ladung gibt dem Brummi den Rest: Ein schiefer Sattelzug erregt die Aufmerksamkeit der Polizei. Sie stoppt den Laster und verhindert Schlimmeres.

Polizei stoppt ungewöhnliche Fuhre – und reagiert sofort: Die Polizei stoppt auf der B448 bei Obersthausen eine ungewöhnliche Fuhre. Sie reagiert sofort – und verhindert Schlimmeres.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare