Lions Club begeht 40-jähriges Bestehen

Zum Geburtstag Party für alle

+
Stefan Schnobrich (links) und Dirk Peter vom Lions Club präsentieren mit Erstem Stadtrat und Club-Mitglied Stefan Schmitt das Plakat zum Jubiläumsfest auf dem Rosenauplatz.

Neu-Isenburg - Der Lions-Club ist eine feste Größe in Neu-Isenburg, wenn es um soziales Engagement geht. Nun steht der 40. Geburtstag an. Und auch da wird der soziale Gedanke umgesetzt.

Es gibt keinen exklusiven Empfang in einer Nobelherberge, sondern stattdessen am Sonntag ein großes Fest für alle mitten in der Stadt auf dem Rosenauplatz.
Am 25. April 1978 wurde der Lions-Club in Neu-Isenburg aus der Taufe gehoben. Die Mitglieder, derzeit sind es 35, engagieren sich regelmäßig vor Ort bei den unterschiedlichsten sozialen Projekten. Darüber hinaus setzen sie sich in Zusammenarbeit mit der Stadt mit den beiden Stiftungen „Jugend und Beruf“ sowie der „Altenhilfe“ für junge und alte Mitbürger ein. In den vergangenen Jahrzehnten konnten somit Gelder in Höhe von insgesamt etwa 740 000 Euro bereitgestellt werden.

Bei der Gründungsfeier im November 1978 wurden Spenden zugunsten des Sanitätsvereins gesammelt, der damals dringend ein neues Behandlungszimmer benötigte. Zum 40-jährigen Bestehen wollen die Lions den Isenburgern ein großes Jubiläumsfest schenken.

Und das geht am Sonntag, 16. September, von 15 bis etwa 19 Uhr auf dem Rosenauplatz über die Bühne. Die Lions laden alle Bürger zum Mitfeiern ein. Es singt der Kinderchor der Musikschule. Für Jonglagen und Akrobatik sorgt der Kinderzirkus „Wannabe“. Höhepunkt wird das Konzert der Gypsys sein. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Für unterschiedliche kulinarische Angebote sorgen das Café Ernst, Kümmerle Delikatessen, Best Worscht in Town sowie die Bierspezialitäten von Glaab in Kooperation mit Bier Müller.

Im Rahmen des Jubiläumsfestes wird es auch eine besondere Preisverleihung geben. Ausgezeichnet werden „Soziale Helden“. Seit April hat der Lions Club aufgerufen, sozial engagierte Menschen aus Neu-Isenburg vorzuschlagen, die sich für Mitmenschen vorbildlich einsetzen. Dafür wird der Award der "Sozialen Helden" in den drei Kategorien Einzelperson, Kinder oder Gruppe vergeben. Auf der Homepage konnte über die einzelnen Bewerber abgestimmt werden. Das Geheimnis um die Preisträger wird auf dem Rosenauplatz gelüftet. Insgesamt winken 5 000 Euro für Projekte.

Bilder: Open Doors in Neu-Isenburg

Der Lions Club International verzeichnet weltweit 1,4 Millionen Mitglieder in insgesamt mehr als 46.000 Clubs, die sich auf 210 Länder verteilen. In Deutschland sind allein 50.000 Mitglieder in 1500 Clubs aktiv. Einer davon ist der in Neu-Isenburg. Gemeinsame Ziele sind, den Gemeinden zu dienen, humanitären Bedürfnissen entgegenzukommen, Frieden zu fördern und für internationales Verständnis zu werben. Die Mitglieder verpflichten sich unter anderem, aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten. (hok)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare