Rollschuhaktion in Neu-Isenburg

Hinrollen, wo gerade gebaut wird

Neu-Isenburg - Wo wird was gebaut in Isenburg? Antworten auf diese Frage gibt’s bei einer Rollschuhaktion, die die Junge Union der Hugenottenstadt am kommenden Samstag, 16. September, veranstaltet.

Los geht’s um 14 Uhr beim Rollsportverein Solidarität an der Rollschuhbahn im Sportpark (Alicestraße). „Wir wollen alle aktuellen Baustellen in Neu-Isenburg für die Bürger greifbar machen und diese mit Rollschuhen und Fahrrädern erreichen“, schreibt der CDU-Stadtverordnete und JU-Vorsitzende Milan Gerovac in der Einladung. Mit einer mobilen Präsentation auf 42-Zoll will der Polit-Nachwuchs Baupläne und Modelle vorstellen und diskutieren. Auch der CDU-Bundestagskandidat Björn Simon hat seine Teilnahme angekündigt.

„Eingeladen sind auch die JuLis und Jusos als Isenburger jugendpolitische Organisationen, die ihre Punkte setzen können an den jeweiligen Stationen“, schreibt die JU. Als Highlight der Tour ist ein Blick auf das Birkengewann von oben angekündigt – und zwar vom Feuerwehrturm aus. Anschließend werden an einem zweiten Ort die Pläne für das Stadtquartier Süd diskutiert. Die Führung und Verlängerung der Regionaltangente West ist ebenfalls Thema. Ab 16 Uhr gibt es einen Ausklang beim Rollsportverein, wo gegrillt wird. (hov)

Bilder zum Weinfest auf dem Rosenauplatz

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare