„Schleppende Entwicklung“

Neu-Isenburg ‐ Mit der Entwicklungen des Mainlog-Gehespitzgelände und der städtischen Wirtschaftsförderung beschäftigt sich eine Anfrage der FDP-Fraktion. Von Holger Klemm

Erfreulich sei, dass es mit der Entwicklung des Geländes kürzlich durch die Ansiedlung eines weiteren Speditionsunternehmens etwas voran gegangen sei. „Dennoch ist die Entwicklung des Areals als äußerst schleppend zu bezeichnen“, meint der stellvertretende Fraktionsvorsitzender Jörg Müller. Dies liege nicht nur an der konjunkturellen Entwicklung oder der Konkurrenzsituation bei Logistikflächen im Rhein-Main-Gebiet.

Deshalb fragt die FDP, welche Aktivitäten die städtische Wirtschaftsförderung entfaltet hat. Außerdem geht es in der Anfrage der Liberlaen um den westlichen Bereich des Geländes, das für expansions- oder umsiedlungswillige Isenburger Unternehmen sowie um die geplante Gewerbsteuersenkung 2012.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare