Sechs Konzerte

Neu-Isenburg - PGN-Auftakt morgen in Marktplatzkirche

Neu-Isenburg (lu) Sechs Konzerte umfasst in diesem Jahr das musikalische Angebot, das die Philharmonische Gesellschaft Neu-Isenburg (PGN) erstmals in einem Gesamtprogramm zusammengeasst hat. Schön für Klassikfreunde: Die Eintrittspreise sind mit 9,50 Euro (ermäßigt: 8,50) unverändert, und die Konzerte zum Altstadtfest und zum Advent sind gratis.

Den Reigen der Konzerte, die - wenn nicht anders erwähnt - in der Marktplatzkirche stattfinden, eröffnet dort am morgigen Sonntag um 17 Uhr das Bläser-Quintett der PGN mit Werken von Besozzi, Rössler, Mozart und Danzi. Die Mitwirkenden sind Dr.  Günter Schröder (Flöte), Martin Sobotzik (Oboe), Stefan Wächterhäuser (Klarinette), Eva Alice Persch (Horn) und Michael Holy (Fagott).

Hier das Gesamtprogramm. Sonntag, 29. März: Serenade des Collegium Muscium zu besonderen Geburtstags-/Todesjahren (Werke von Händel, Haydn, Mendelssohn-Bartholdy,  Richter), 17 Uhr.

Sonntag, 10. Mai: Frühlingskonzert des Salon-Ensembles mit Caféhaus-Musik der 20er und 30er-Jahre, Hugenottenhalle, 17 Uhr.

Samstag, 4. Juli: Altstadtfest-Konzert des Kammerorchesters (C. Ph. Bach, J. Chr. Bach, Boyce, Händel, Haydn), 18 Uhr.

Sonntag, 15. November: Sinfoniekonzert des Kammerorchesters (Bach, Gabrieli, Haydn, Pärt, Purcell, Mendelssohn-Bartholdy), Hugenottenhalle, 19 Uhr.

Sonntag, 6. Dezember: Adventskonzert mit Singkreis, Vokal-Ensemble und Collegium Musicum, 17 Uhr.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare