„Freegal“ für die Stadtbibliothek

Streaming- und Download-Portal gestartet

+
EDV-Fachfrau Annette Beil zeigt, wie das Musikportal aussieht und was es alles zu bieten hat.

Neu-Isenburg - Die Stadtbibliothek stärkt ihr Musikangebot und setzt dafür auf ein neues Streaming- und Download-Portal aus den Vereinigten Staaten. Von Barbara Hoven 

Der Bibliotheksausweis wird somit gleichsam zur Eintrittskarte für den Musikstreaming-Dienst „Freegal“, der Zugang zu rund 15 Millionen Songs bietet. Es geht dem Team um Leiterin Jutta Duchmann auch darum, für die junge Zielgruppe als interessanter Partner auf dem Schirm zu bleiben. Eine Bücherei muss aktuell sortiert sein und am Ball bleiben. Dass sie wissen, wie das geht, haben Jutta Duchmann und ihre Leute in den vergangenen Jahren schon oft unter Beweis gestellt. Auch in Sachen neue digitale Services für ihre Nutzer gehen die Isenburger nun mit „Freegal“ voran. Der Name steht für „free and legal music“ – also kostenlose und legale Musik, und ist ein Dienst, der auf Online-Musikangebote für Bibliotheken spezialisiert ist. Auf gut 15 Millionen Songs von mehr als 40.000 Labels aus 220 Genres und 80 Ländern will das Team der Stadtbibliothek damit seinen Kunden Zugang bieten: Eine ziemliche Riesenmenge, die mit CD’s in den Regalen natürlich im Leben nicht darstellbar wäre.

Rund 4000 Euro nimmt die Einrichtung dafür zunächst in die Hand, „für ein Einstiegsangebot“. Das höre sich natürlich erst mal nach viel Geld an, sagt Duchmann: „Aber wenn man sieht, was da alles dahintersteckt, lohnt das auf jeden Fall.“ Zumal es wichtig sei, mit Angeboten wie diesem auch zu zeigen, „dass wir als Stadtbibliothek auch für die junge Zielgruppe attraktive Angebote haben“.

Denn während der Onleihe-Verbund, dem die Isenburger ebenfalls angehören, bei den Büchern ein breites Spektrum an Genres für alle Altersstufen bereithält, ist bei der Musik derzeit noch Luft nach oben. Um auch in dieser Sparte am Ball zu bleiben, ist ab sofort die neue digitale Offerte über die Bibliotheks-Seiten im Internet zu finden. „Wer möchte, kann mit einem gültigen Bibliotheksausweis bis zu drei Stunden täglich Musik streamen und bis zu drei Titel pro Woche dauerhaft herunterladen“, erklärt Annette Beil, Diplom-Bibliothekarin und EDV-Fachfrau der Isenburger Einrichtung.

Abrufbar sind die Songs über www.freegalmusic.com oder per kostenfreier App für iOS und Android am Smartphone – und hörbar beim Joggen, bei der Gartenarbeit, beim Spaziergang oder beim Putzen. Die Macher von „freegal“ sitzen in den USA, ihr Angebot bietet Zugang zu über 15 Millionen Songs, inklusive aller Labels von Sony Music Deutschland. „Es gibt viele Top-Künstler aus allen möglichen Genres zu entdecken und es können auch eigene Playlisten erstellt und hinterlegt werden.“ Neben Musiktiteln stehe auch eine Auswahl an Musikvideos und Hörbüchern bereit, erklärt das Bibliotheksteam. Aktuelle Titel seien im Angebot „und stehen gleichzeitig zum Veröffentlichungsdatum im Handel zur Verfügung“.

OP unterwegs auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Und auf noch einen großen Vorteil weist Duchmann hin neben der Tatsache, dass der Dienst rund um die Uhr erreichbar ist: Das Angebot setze den Großen wie Spotify „auch etwas entgegen, was nicht immer diese Wucht an Werbung mit transportiert“. Seit einiger Zeit böten immer mehr Bibliotheken in Deutschland „freegal music“ an, das zunächst vor allem im englischsprachigen Raum die Runde machte; Duchmann spricht von mittlerweile rund 50 beteiligten Einrichtungen in Deutschland. In Hessen sei die Neu-Isenburger die vierte; den Anfang hatte vergangenes Jahr die Bad Vilbeler Stadtbücherei gemacht.

Das Team der Isenburger Bibliothek freut sich sehr, nun zu den Bibliotheken zu gehören, die ihren Nutzern den Zugang ermöglichen. „Ich denke, das ist ein tolles Angebot, ein Rundumschlag, den man mit seinem Bibliotheksausweis bekommt“, sagt Annette Beil. Erwachsene zahlen für einen solchen Ausweis übrigens lediglich einmal jährlich eine Gebühr von fünf Euro. Für Kinder und Jugendliche sind die Nutzung der Bibliothek und die Ausleihe kostenlos. Wer Fragen zu „freegal“ und allen anderen Angeboten hat, erreicht das Team unter Tel.: 747400.

Weitere Infos: www.neu-isenburg.de/kultur-und-freizeit/stadtbibliothek/

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare