Vergünstigungen für E-Card-Inhaber

Neu-Isenburg - FDP-Fraktion sieht dafür mehr Möglichkeiten

(lu) Mehr Vergünstigungen seitens der Stadt für die Inhaber der so genannten Ehrenamts-Karte (E-Card) möchte die FDP-Fraktion erreichen, um die ehrenamtliche Mitarbeit in Vereinen und Institutionen zu würdigen und attraktiver zu machen.

Per Parlamentsantrag will sie den Magistrat mit der Prüfung beauftragen lassen, welche Möglichkeiten durch die Stadt, ihre eigenen oder von ihr geförderten Einrichtungen dafür bestehen.

„Die Stadt gewährt E-Card-Inhabern zwar bereits diverse Vergünstigungen, doch da könnte es sicher noch mehr geben“, so Fraktionsgeschäftsführer Gerhard Gräber zur Antragsbegründung. Als Beispiel nennt er Nachlässe auf Veranstaltungen von Stadtbibliothek und Volkshochschule sowie deren Kurskosten, freien Eintritt in die städtischen Museen und Ermäßigung auf den Eintritt zu Stadt-Veranstaltungen.

„Weiterhin könnte der Magistrat bei Geschäften anfragen, ob diese - wie in anderen Städten auch - Nachlässe auf Einkäufe geben“, so Gräber weiter. „Wie eine Umfrage des Landes Hessen zeigt, nehmen die E-Card-Inhaber solche Vergünstigungen gerne in Anspruch - auch als Anerkennung ihres Einsatzes für ihre Mitbürger.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare