Nachfrage zu Gesundheitsthemen steigt

Vhs-Macher stets offen für Neues

+
Viele Angebote für Bildung und Hobby: Sabine Wershoven (links) und Christine Wagner präsentieren das neue Vhs-Programm.

Neu-Isenburg - Mit 95 starken Seiten kommt das neue Programm der Isenburger Volkshochschule daher. Das zweite Halbjahr 2017 ist wieder vollgepackt mit spannenden Angeboten zu den Themen Lernen, Verreisen, gesund bleiben und kommunizieren.

Mit 255 Kursofferten und 116 Kursleitern ist für Jung und Alt ein ansprechendes Programm geboten. Vielfältig, abwechslungsreich und nah dran an der Lebenswelt der Neu-Isenburger: So präsentiert sich das neue Bildungsbuffet. Vhs-Geschäftsführerin Sabine Wershoven und Vorsitzende Christine Wagner präsentierten nun die Details. „In den vergangenen Semestern ist das Sprachangebot sehr in den Mittelpunkt gerückt. Dass die Menschen bei uns Deutsch lernen können, bleibt ein Schwerpunkt – aber wir sind viel mehr als eine Sprachschule“, betont Wershoven. Lerninhalte können mehr und mehr auch online erworben werden – aber das gemeinsame Lernen, über das gemeinsam Erarbeitete zu diskutieren und damit zu verfestigen und über die Kommunikation den eigenen Horizont zu erweitern – das ist nun mal am eigenen PC zuhause nicht möglich. „Und das wollen wir mal wieder in Erinnerung bringen. Die Vhs ist auch ein Ort der Begegnung, der Kommunikation. Wir bringen den Menschen den Respekt entgegen, kommen gemeinsam ins Gespräch und das ist einfach das, was uns auch immer noch ausmacht“, erklärt die Vhs-Geschäftsführerin.

Aber nun zu den Inhalten: Einen großen Aufschwung erleben die Gesundheitskurse. Von Zumba und Qigong über Pilates, Gymnastik am Nachmittag, Faszientraining bis zu Step-Aerobic gibt es das volle Programm. Aber die Vhs bietet auch Workshops zu alternativen Heilmethoden an, Hypnose, Reiki, Schüßler-Salze oder Interessierte an Heilsteinen finden ebenfalls etwas passendes. Für das Bewegungs- und Entspannungsprogramm wird es sogar einen eigenen Gesundheitstag geben. Am Samstag, 26. August, von 10 bis 15 Uhr lädt die Vhs zum Reinschnuppern ins Programm in ihre Räume in der Waldstraße 55-57 ein.

Kreativität wird ebenfalls groß geschrieben. Dabei achtet Wershoven darauf, immer wieder Neuerungen aufzunehmen. „Das ist in diesem Jahr Silverclay. Eine Technik, die dem Goldschmieden sehr ähnlich, aber viel unkomplizierter ist und bei der die Kunstwerke auch innerhalb eines Tages fertig sind. Es werden hübsche Schmuckstücke“, freut sich Wershoven schon auf die Ergebnisse. Dazu gibt es „Weinwissen“ für Leute, die endlich mal mitreden möchten, und so spannende Dinge wie „Aufräumen und Geld verdienen“, ein Kurs, bei dem auch Alternativen zu Ebay erläutert werden.

Sehr begehrt sind nach wie vor die Studienreisen der Vhs. Viele Teilnehmer fahren immer wieder mit zur Entdeckung fremder Länder und Kulturen. „Wir haben sehr erfahrene Reiseleiter, die mit viel Leidenschaft und Freude ihre Reisen vorbereiten und ihren Mitreisenden besondere Einblicke gewähren können, wie es vielleicht alleine gar nicht möglich wäre“, wirbt Wershoven für das abwechslungsreiche Programm. Acht mehrtägige Reisen stehen zur Auswahl, darunter Litauen, Kopenhagen, Kanada, Kreta oder Indien. Wer seine Reiseplanung schon für das kommende Jahr im Auge hat, der sollte den Vhs-Reisetag vormerken. Dort werden am 4. November die Reiseziele für 2018 vorgestellt.

Das neue Semester beginnt am 1. September, das Programmheft mit den ausführlichen Kursangeboten liegt jetzt in der Geschäfts stelle (Bahnhofstraße 2) und in öffentlichen Einrichtungen aus. Ab sofort nimmt die Vhs unter Tel.: 06102/254746 Anmeldungen entgegen. (zcol)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare