Mit Wurst und Sekt in die Vergangenheit

+
Die Macher des Abends und der Wurst (von links): Elisabeth Koetter, Jessica Siebeneich, Hans Zimmermann, Eugen Nagel und Dr. Bettina Stuckard.

Zeppelinheim - Sie enthält unvergorene, getrocknete Apfelstücke, Rosinen, ein wenig französischen Cognac und hat das Aussehen eines Luftschiffes – die neue Zeppelinheimer Wurst. Von Enrico Sauda

Sie erinnert optisch an eine Bierwurst, aber nicht im Geschmack“, sagt Eugen Nagel, Fleischermeister und „Wurst-Createur“ aus Ludwigsburg.

Nagel ließ rund 70 Kilogramm seiner neuesten Kreation herstellen, die am Donnerstag, 29. Oktober, ab 18.30 Uhr im Zeppelin-Museum sowie im Bürgerhaus mit der 100-jährigen Zeppelinwurst die Hauptrolle spielt.

An diesem Abend erwartet die Besucher unter dem Titel „Zeppelingeschichte(n) kulinarisch-kulturell“ aber mehr als eine reine Wurst-Verkostung mit Zeppelin-Sekt-Empfang. Das Kulturbüro hat in Zusammenarbeit mit dem Museum ein Programm rund um die Luftschiffe erarbeitet. Die Macher entführen die Teilnehmer auf eine Zeitreise unter dem Motto „80 Jahre Weltfahrt – 100 Jahre Zeppelinwurst“.

Dabei gibt es neben Chansons und Schlagern der 20er Jahre, die Gabriele Kentrup vorträgt, und einem Museumsrundgang unter der Führung von Jessica Siebeneich auch Speisen wie Anno dazumal an Bord der Luftschiffe üblich. Eugen Nagel erläutert die einzelnen Gerichte des Bordmenüs und die Reihenfolge. Zu den Delikatessen des Abends gehören natürlich die neu geschaffene Wurst und die altehrwürdige Zeppelinwurst nach der Rezeptur von 1909. „Sie stand damals aber nicht in den Menüs, sondern war für die Mannschaft gedacht“, berichtet Hans Zimmermann, Nachfahre des Zeppelinwurst- Fabrikanten Stephan Weiss.

Anno 1909 enthielt die Wurst 700 Kalorien auf 100 Gramm

Und die Herren werden sich seinerzeit über die nahrhafte Speise nach einer langen Reise gefreut haben – „immerhin enthalten 100 Gramm dieser Wurst 700 Kalorien“, weiß Zimmermann, der die Wurst, die es zwischenzeitlich nur als Konserve zu kaufen gab, wieder frisch produziert. Zum Vergleich: 100 Gramm der neuen Wurst enthalten 46 Kalorien.

Eine Anmeldung ist unter jessica.siebeneich@stadt-neu-isenburg.de oder unter Tel: 069 /69595978 erforderlich. Karten gibt es auch im Ticket-Center der Hugenottenhalle.

Zimmermann spricht bei dieser Veranstaltung gemeinsam mit Zeitzeugin Elisabeth Koetter, die mit dem Zeppelin auf Transatlantikfahrt gegangen ist und bei der Eröffnung des Zeppelin-Museums dessen Leiterin war. Horst Reber moderiert. Literarisches steuert Schauspielerin Carmen Renate Köper bei, während Anekdoten und kulinarische und historische Betrachtungen durch Redakteur Rainer Schulte-Strathaus den abwechslungsreichen Abend abrunden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare