Überwältigendes Konzert

You Can Chor 2000 wird gefeiert wie Pop-Stars

Mit einem neuen Namen stellte sich der You Can Chor 2000 vor und begeisterte mit dem Streicherquartett der Neuen Philharmonie Frankfurt in St. Josef. FOTO: PROCHNOW

„Man gibt halt ein Stück seiner Identität ab“, schilderte Abteilungsvorsitzender Robert Bedner den Prozess einer Namensänderung. Der neue soll natürlich auch die Botschaft der Gemeinschaft vermitteln, „dass Singen Spaß macht und jeder mitmachen kann“.

Obertshausen - So wurde am Samstagabend in der St. Josefskirche bei seinem ersten eigenen Konzert aus dem Jugendchor 2000 der You Can Chor 2000.

Der Schritt war überfällig. Nicht unbedingt die Umbenennung – die zwei Dutzend junge Leute aus der Talentschmiede Sängerlust Hausen versprühen auch jenseits der 30 mitreißenden Esprit. Es war einfach an der Zeit, diesen Glücksfall nicht nur als schmückendes Beiwerk in ein Programm aufzunehmen, sondern sein enormes Potenzial und sein breites Repertoire dem musikverwöhnten Publikum vorzustellen.

Obertshausen: Überwältigendes Resultat 

Das Resultat war überwältigend. Bereits eine Stunde vor Beginn des Konzerts fanden sich Fans vor den Türen des Gotteshauses im Herzen Hausens ein. Die Bänke konnten nicht alle Besucher fassen, die Gastgeber mussten noch viele Stühle aus dem benachbarten Pfarrer-Schwahn-Haus holen.

Die Zuhörer machten regen Gebrauch von der Einladung des Ensembles, „zu klatschen, zu schnipsen und mitzusingen“. Einige zückten ihre Mobiltelefone, hielten den Auftritt in Bild und Ton fest. Und immer wieder erfüllte kräftiger, dankbarer, nicht enden wollender Applaus das Kirchenschiff.

Gesangsvereine genießen in der gesamten Region zweifelsohne einen hohen Stellenwert. Dennoch muss sich die Musikwelt über kurz oder lang von vielen der traditionsreichen Formationen verabschieden. Vor allem den Männerchören fehlt es an Nachwuchs. Was jetzt die Pfarrkirche am Marktplatz erfüllte, ist die Zukunft der Chorkultur. Mit ansteckender Begeisterung, mit Elan, Kreativität, Herz und Interesse, offen für neue Wege und alte Meister.

Obertshausen: „Eine riesige Leistung“

Und dann dieser Peter Krausch. Dieser hat sämtliche Sätze für das begleitende Streicherquartett der Neuen Philharmonie Frankfurt arrangiert: „Eine riesige Leistung“, würdigte Robert Bedner „den Motor und Kitt“ des You Can Chors. Es ist wohl auch das Verdienst des außergewöhnlich engagierten Chorleiters, dass viele der Aktiven seit Anbeginn bei der Stange sind.

A cappella sagten verschiedene Stimmlagen den Advent an, erinnerten in der Moderation an den Hintergrund des Weihnachtsfests, die Ankündigung des Propheten Jesajas eines „hellen Lichts“. Ein besonders stimmungsvolles Arrangement gelang für eines der ältesten Adventslieder, „Es kommt ein Schiff geladen“, zu dem die Sprecher verständlich die im Text verpackten Gefühle, Sehnsüchte und Bedürfnisse erläuterten.

„Macht die Tore auf, öffnet die Herzen“ und „Freue dich, Christkind kommt bald“ erklangen festlich, der „rieselnde Schnee“ im Swing-Rhythmus. Glanzvoll waren auch die Soli im Gospelsound und die der Streicher. Die Begeisterung des Auditoriums forderte Zugaben. m

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare