Softer Rocker mit Gehhilfe

+
Comedian Michael Eller hatte die Lacher im Kleinkunstsaal auf seiner Seite.

Obertshausen - Einen humoristischen Abend zu besuchen, ohne sich zu verkleiden, scheint in der närrischen Hochzeit nahezu ausgeschlossen zu sein. Einen Lichtblick für vergnügungswillige Fastnachtsmuffel bot der Comedian Michael Eller im Kleinkunstsaal des Bürgerhauses.

Mit seinem rund zweistündigen Programm, „Zwischen Rocker und Rollator“, hatte er die Lacher vom Start weg auf seiner Seite. Einziges Utensil neben seiner an einen soften Rocker erinnernde Kleidung war eine zum Chopper umgebaute Gehilfe, mit der er unter rockigen Klängen die Bühne stürmte, um anschließend aus seinem an skurrilen Erfahrungen reichen Leben zu erzählen.

„Liebe Gäste, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Auslaufen“, nahm der Mittvierziger den hohen Altersdurchschnitt der Reisenden auf Aida-Kreuzfahrtschiffen aufs Korn und verballhornte die Ansage des Kapitäns beim Losfahren. „Sie glauben nicht, was in einen deutschen Touristen hineinpasst, wenn er schon bezahlt hat“, spielte er auf das merkwürdige Essverhalten mancher Reisenden an den langen Buffets des Dampfers an, um dann unvermittelt dem Publikum anzubieten, es zu „euchzen“ statt zu „siezen“. „Warum beklatschen Menschen einen Piloten für die Landung, der doch dafür bezahlt wird?“, fragte Eller, und zog einen Vergleich zu den Busfahrern. „Jedesmal, wenn der Stadtbus in der Bucht hält, stehst Du auf, klatschst kräftig und rufst laut: Super gemacht, Busfahrer!“ Spätestens an der dritten Station würde der Fahrgast aus dem Verkehr gezogen, so Ellers Prognose.

Einen Obdachlosen, der ihn auf der Hamburger Reeperbahn um Almosen anbettelte, schüttelte Eller mit der launigen Bemerkung, er habe kein Geld, ab. Darauf erwiderte dieser: „Da musst Du Dir mal einen Job suchen.“ Drei Jahre habe er in Frankfurt gewohnt und schnell von den Animositäten gegenüber dem kleinen Nachbarn im Osten mitbekommen. Mit der Pointe „Warum hat Nero Rom angezündet? – Weil es Offenbach damals noch nicht gab“, habe er in der Bankenstadt den Saal immer zum Brüllen gebracht. Das sei nun wirklich kein schöner Humor, wie Eller in Obertshausen unter großem Beifall versicherte. (peba)

Michael Eller bei der Comedy-Night in Offenbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare