Einbruch im Gemeindebüro

Dieben war Tresor zu schwer

+

Obertshausen - Es gibt noch Menschen, die an das Gute in anderen glauben. Thomas Meyer-Haugwitz, Vorsitzender der evangelischen Kirchengemeinde, scheint so jemand zu sein. Am Wochenende brachen bislang Unbekannte in das Gemeindebüro an der Schönbornstraße ein.

Nun hofft Meyer-Haugwitz darauf, dass die Täter die für sie augenscheinlich nutzlose Beute wieder zurückbringen. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 8.30 Uhr. Die Polizei nimmt an, dass sich die Einbrecher von der Gartenseite her dem Gebäude näherten und die Fensterscheibe zum Büro ein warfen. Dann stiegen sie hinein und durchwühlten die Schränke. „Dabei wurde das Büro etwas verwüstet“, sagt Meyer-Haugwitz.

Musiker, die am Sonntagmorgen im Gottesdienst spielen sollten, entdecken den Einbruch. Die Diebe nahmen etwas Geld mit – „die Kasse des Eine-Welt-Ladens“, wie Meyer-Haugwitz erklärt – und ließen einen Tresor mitgehen, den sie zuvor von der Wand gerissen hatten. Ein größerer Tresorschrank war den Unbekannten anscheinend zu schwer, sie schoben ihn nur bis zum Fenster. Über den Inhalt des Tresors, diverse Unterlagen und Urkunden, werden sich die Einbrecher vermutlich kaum freuen. „Da die Dokumente für die Diebe eigentlich keinerlei Wert haben, könnten sie sie auch gern wieder zurückgeben“, sagt Meyer-Haugwitz. Hinweise auf die Täter nimmt unterdessen die Kripo unter Tel.: 069/8098-1234 oder die Polizei in Heusenstamm unter 06104/6908-0 entgegen.

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

ljö

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion