Maingau Energie GmbH senkt Preise zum 1. Juli zum dritten Mal in diesem Jahr / Zahlreiche Neukunden gewonnen

Erdgas wird um sieben Prozent billiger

Obertshausen - Gute Nachricht für die mittlerweile rund 24 000 Gaskunden der Maingau Energie GmbH. Das in Obertshausen ansässige Versorgungsunternehmen, das Verbraucher in ganz Hessen mit Erdgas beliefert, senkt zum 1. Juli zum dritten Mal in diesem Jahr die Gaspreise. Von Karl-Heinz Otterbein

Nach Angaben des kaufmännischen Geschäftsführers Richard Schmitz sinkt der Gasarbeitspreis in allen Tarifen um brutto 0,36 Cent pro Kilowattstunde (kWh), was je nach Tarif eine Senkung um bis zu sieben Prozent bedeutet. Die Grundpreise bleiben Schmitz zufolge dagegen unverändert.

So kostet eine Kilowattstunde im bei den Kunden besonders beliebten Sonderpreis S1 ab 1. Juli brutto 4,76 Cent statt bislang 5,12 Cent. Dies bedeutet eine Senkung um rund sieben Prozent.

Im Kleinverbrauchstarif sinkt der Preis pro kWh von brutto 8,87 auf 8,51 Cent (4,1 Prozent), im Grundpreistarif sinkt der Preis von brutto 5,65 auf 5,30 Cent (6,6 Prozent) und im Vollversorgungstarif sinkt der Preis von brutto 5,47 auf 5,12 Cent (6,4 Prozent).

„Durch die gesunkenen Ölpreise und die Kopplung der Gasbezugsverträge an die Ölpreisentwicklung verbessern sich erneut unsere Gaseinkaufskonditionen“, erklärte Schmitz gegenüber unserer Zeitung. „Die reduzierten Beschaffungskosten geben wir in vollem Umfang an unsere Kunden weiter.“

Schmitz zufolge konnte die Maingau Energie GmbH in den vergangenen beiden Jahren mehrere Tausend Neukunden gewinnen und zählt inzwischen rund 24 000 Gaskunden, viele davon auch außerhalb ihres ursprünglichen Geschäftsbereichs.

„Wir wollen natürlich auch weitere neue Kunden gewinnen“, so Schmitz. „Und wir wollen uns als einer der günstigsten Gasanbieter etablieren.“

Ob es in diesem Jahr eine weitere Gaspreissenkung oder gar eine Anhebung des Gaspreises geben wird, ist Richard Schmitz zufolge derzeit nicht zu sagen. „Die Preisentwicklung bei Öl und Erdgas ist schwer vorhersehbar“, sagte der kaufmännische Geschäftsführer. „Viel wird davon abhängen, wie sich die Weltwirtschaft entwickelt. Wir als Maingau Energie GmbH werden voraussichtlich zum 1. Oktober prüfen, ob und wie wir den Gaspreis für unsere Kunden verändern.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare