Freiraumkonzept nimmt Gestalt an

+
Die Stadtplanerin Kristina Esser moderierte die Präsentation der ersten Planungsideen zum Freiraumkonzept für die Gemarkung Obertshausen, die während der jüngsten Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Bauausschusses stattfand.

Obertshausen ‐ Bei einer Bürgerinformation während der jüngsten Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Bauausschusses wurden die gesammelten Wünsche und Anregungen aus den vier Bürger-Spaziergängen im Juni und erste Planungsideen zum Freiraumkonzept wurden vorgestellt Von Karl-Heinz Otterbein

Weitere Vorschläge zur Aufwertung der Landschaft wurden von den an diesem Abend anwesenden Bürgern nicht gemacht.

Wofür sollen die rund 1,4 Millionen Biotopwertpunkte verwendet werden, die bei der Umwandlung des ehemaligen Bundeswehrdepotgeländes zwischen Obertshausen und Heusenstamm zum Gewerbegebiet „Herbäcker“ angefallen sind und einen finanziellen Wert von etwa 500 000 Euro haben?

Geht es nach der Stadtverwaltung, die derzeit auf der Basis des Stadtentwicklungskonzepts ein Freiraumkonzept für die Gemarkung Obertshausen erstellt, werden entsprechende Maßnahmen im Gemarkungsgebiet umgesetzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare