Helfer für die Wahl gesucht

Freiwillige zum Auszählen der Stimmen benötigt

Obertshausen - Demokratie ist Grundrecht – nicht nur deshalb ist es wichtig, bei der Kommunalwahl am 6. März zur Urne zu schreiten. Mitbestimmen statt jammern – nur wer Kreuzchen setzt, kann entscheiden.

Wahlleiter Oskar Mürell und sein Team suchen für den Sonntag und den darauffolgenden Montag noch Freiwillige, die beim Auszählen der Stimmen helfen. Am 6. März geht’s zunächst darum, die sogenannten Listenkreuze auszuwerten – also die Stimmen, die Gesamt-Parteien zugeschrieben wurden. Hierfür benötigt die Stadt insgesamt 150 Helfer – sechs für jedes der 25 Wahl-Lokale (davon sechs Briefwahl-Bezirke).

Am 7. März wartet dann das Auszählen der kumulierten und panaschierten Stimmen – hierfür braucht das Team 80 Freiwillige. Mitmachen können alle, die am 6. März das 18. Lebensjahr vollendet haben und wahlberechtigt sind. Die Stadt zahlt eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro, Essen und Trinken sind kostenlos. Weitere Informationen geben Sylvia Brückner, 06104/7033111, Mail sylvia.brueckner@obertshausen.de, und Wahlleiter Oskar Mürell, 06104/7033100, Mail oskar.muerell@obertshausen.de. Bei beiden können sich Interessierte auch direkt anmelden.

OB-Kandidatin Reker gewinnt nach Attentat Wahl in Köln

eml

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare