SPD droht Magistrat mit Kommunalaufsicht

Fragen zur Fröbelschule

Obertshausen - Die SPD mahnt beim Magistrat einen Schlussstrich im politisch unendlich scheinenen Streit zwischen Stadt und Kreis um die Zukunft der Friedrich-Fröbel-Schule an und droht mit der Kommunalaufsicht.

Gelände und Gebäude der seit fast fünf Jahren leerstehenden Schule stehen nicht nur aus Perspektive der Sozialdemokraten Obertshausen zu. Fraktionschef Walter Fontaine fordert deshalb erneut „die unentgeltliche Rückübertragung der Schule vom Kreis an die Stadt“. Der Magistrat solle endlich einen entsprechenden Beschluss des Stadtparlaments von Juli 2010 umsetzen, den er seit nun nahezu vier Jahren missachte. Verhandlungen mit dem Kreis habe es zwar gegeben, bisher aber ergebnislos. „Vor Einschaltung der Kommunalaufsicht soll der Magistrat letztmalig Gelegenheit bekommen, seinen Auftrag bis vor den Sommerferien zu erledigen“, sagt Fontaine.

Den Fragebogen gibt es auch im Internet.

Im Vorfeld der Stadtverordnetenversammlung am 10. April will die SPD die Anwohner der Fröbelschule per Fragebogen um ihre Meinungen über die künftige Verwendung der Fröbelschule bitten. Stichwort ist hier auch die Unterbringung von Flüchtlingen.

Kreative Abi-Plakate aus der Region

Kreative Abi-Plakate 2014 aus der Region

mcr

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare