Aus Kammer wird Stube

+
Das DRK Hausen betreibt seine Kleiderausgabe in der Dreieichstraße 10 nach einem neuen Konzept.

Obertshausen - Das DRK Hausen hat seine Ausgabe von Kleidung, Schuhen und Hausratartikeln neu geregelt. So wurde die seitherige Kleiderkammer in der Dreieichstraße 10 in Kleiderstube umbenannt, das Konzept wurde geändert und die Öffnungszeiten erweitert. Von Karl-Heinz Otterbein

Für die Umgestaltung der Räume hat das DRK Hausen eine Spende in Höhe von 5000 Euro von der Lotterie GlücksSpirale erhalten. Bei einem Besuch der Einrichtung am Donnerstagnachmittag überreichte der Bezirksleiter von Lotto Hessen, Klaus Valentin, dem Hausener DRK-Vorsitzenden Axel Schulze einen symbolischen Scheck und informierte sich über die Kleiderstube, die nach dem neuen Konzept von mehr Menschen als bisher genutzt werden kann.

Nach Angaben von DRK-Pressesprecher Jürgen Eberhardt wurden von dem Geld der GlücksSpirale unter anderem Regale, Kleiderständer, eine Umkleidekabine, eine Ladentheke, Präsentationstische, eine Registrierkasse sowie Tische und Stühle für den kleinen Aufenthaltsraum für die derzeit zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kleiderstube angeschafft. In dem Raum sollen Eberhardt zufolge künftig auch Seminare etwa zu den Themen Führen eines Haushaltsbuchs oder sparsame Haushaltsführung gehalten werden.

Erweiterte Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Einrichtung wurden erweitert, so dass sich Bedürftige aber auch andere Personen zusätzlich zu dienstags und donnerstags jeweils von 15 bis 17 Uhr nun auch freitags von 16.30 bis 18.30 Uhr mit Sachen aus der Kleiderstube eindecken können.

Einen symbolischen Scheck überreichte Klaus Valentin, Bezirksleiter von Lotto Hessen (links) an den Hausener DRK-Vorsitzenden Axel Schulze (rechts). Über die Spende der GlücksSpirale freuten sich auch die Vorstandmitglieder Jürgen Eberhardt und Beatrix Duttine-Eberhardt.

Weitere zusätzliche Öffnungszeiten sind geplant. „Unser Ziel ist es, die Kleiderstube an jedem Werktag entweder vormittags oder nachmittags zu öffnen“, sagt Beatrix Duttine-Eberhardt. die Leiterin der Sozialarbeit des DRK Hausen. „Wir haben kürzlich zwei Frauen gefunden, die vormittags in der Einrichtung arbeiten wollen. Nach entsprechender Schulung der Beiden gibt es dann einen entsprechenden Öffnungstermin.“

Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind willkommen, sie können sich während der Öffnungszeiten der Kleiderstube unter Tel. 06104 970196 und außerhalb der Öffnungszeiten unter Tel.  06104 73522 näher informieren.

Container in der Dreieichstraße

Während der Öffnungszeiten können auch künftig Kleiderspenden in der Einrichtung abgegeben werden, Kleider können zudem in die beiden Container in der Dreieichstraße geworfen werden, die von örtlichen Helfern geleert werden.

Nach Änderung des Konzepts hat sich der Nutzerkreis der Kleiderstube deutlich erweitert. So bekommen Bedürftige gegen Nachweis vom DRK Gutscheine, womit sich jede Person pro Quartal für jeweils 20 Euro in der Einrichtung bedienen kann, in der Kleidungsstücke für einen bis fünf Euro im Angebot sind.

Wer keinen Gutschein hat, kann in der Kleiderstube für kleines Geld einkaufen. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Kleidung, Schuhen und Hausratartikeln werden die laufenden Kosten der Einrichtung gedeckt und ihr Fortbestand gesichert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare