Gold-Abo für zwei Europameister

+
Luis Galvez, Bürgermeister Roth (links) und Heide Heß übergaben „Gold“ an Aktive von TGS und BSG.

Obertshausen ‐ Zwei begeisterte Sportsmänner der reiferen Jahrgänge haben „Gold“ abonniert: Fast jedes Jahr holen sie bei der Sportlerehrung der Stadt Obertshausen die höchste Auszeichnung ab. Von Michael Prochnow

Auch am Freitag standen der Leichtathlet Erhard Dippell von der TGS Hausen und der BSG-Sitzballer Karl-Heinz Reeg wieder im Rampenlicht.

Insgesamt verlieh Bürgermeister Bernd Roth im Bürgerhaus 210 Medaillen, Anstecknadeln und Urkunden. Der Rathauschef warb mit einigen Zahlen für das Engagement der Kommune. Im vergangenen Jahr zahlte sie etwa 170.000 Euro Zuschüsse an die 119 registrierten Vereine und Gruppierungen. 34 Sportvereine sind darunter, die zusammen 2564 Kinder und Jugendliche sowie 5702 Erwachsene, in der Summe 8 266 Personen in ihren Reihen zählen. Hinzu kommen 500 Übungsleitern.

Großen Anklang fand das Rahmenprogramm. Turner des TV Hausen zeigten akrobatische Choreographien aus dem Musical „König der Löwen“. Der junge Jongleur Tim Dutzki ließ Bälle, Keulen und Diabolos gekonnt durch die Luft wirbeln.

TV-Turner präsentierten Szenen aus dem „König der Löwen“.

Luis Galvez, Vorsitzender des Sport- und Kulturausschusses, rief die Tischtennisspieler der TGS auf: Felix Silber und Nils Neumann, Thomas Picard, Gregor Bauer, Achim Teichert, Thorsten Papsdorf, Rüdiger Weiser und Michael Jentzsch, Bianca Kiehlmann, Isabel Hotinescu, Kristin Wächtler, Britta Schneeweis und Alexandra Haase. Erfolge feierten die Leichtathleten Werner Massoth, Dieter Müller, Hartmut Pfeifer, Ludwig Müller, Carsten Liebe und Berit Deck. Eine runde Summe Sportabzeichen besitzen Stefan Picard, Martina Gamer, Hans-Joachim Müller, Wolfgang Regh, Stefanie Schaub und Helmut Dziersk. Ehre galt den Turnerinnen Sarah Henting und Nicole Bodensohn sowie den Tänzern Karin Hannighofer und Wolfgang Wieser, Marion und Dr. Jürgen Duchardt.

Plaketten erhielten der Badmintonspieler Dieter Baumgartl, Eisschnellläufer Gary Klug, Petanque-Spielerin Nicole Schulz sowie die Sitzballer Heinz Vötsch, Uwe Karn, Michal Winkler, Matthias Müller und Uwe Jacobs, die Kegler Walter Hegen, Peter Kilian, Xaver Detzer, Peter Wagner, Oliver Emmert, Werner Göring, Gerhard Lisowski, Horst Zelenka, Karl Löb und Heinz Klingenhagen.

Unterwasserrugby-Team in 2. Bundesliga aufgestiegen

Ausgezeichnet wurden Eissportlerin Melanie Maurer, die Tänzer Aurelia und Heinz-Josef Bickers sowie Tastschreiber vom ZVB: Annalena Barnickel, Hüseyin Isik, Irina und Natalia Kistner, Rebecca Butz, Robert Buth, Melanie Maurer, Eva Roth, Maximilian und Sebastian Sadkowiak, Alexander Zych, Nicole Csermak, Caroline Hesse, Bianca Hirner, Cornelia Lohr, Horst Erich, Patrick und Thorsten Sahm, Anja Schade, Maria Xanthopoulos und Tim Schäck.

In die 2. Bundesliga stieg das Unterwasserrugby-Team des USCO auf mit Marc und Mathias Wachtel, Stefan Faß, Gero Lipsmeier, Helmut Kranich, Andreas Oest, Jutta Maaßen, Axel Müller, Ralf-Botho Gruße, Ingmar Biehler und Jan Swadosch. Bezirksligisten sind nun die Tennis-Junioren des TV, Laurin Eisenacher, Steven Holm, Maximilian Schad, Robin Germann und Manuel Picard, ebenso Sebastian Meier, Johannes Eisenacher, Niklas Schad, Dominik Becker, Fabian Jenrich und Gerrit Feisel. Erfolge im Turnen feierten Lisa Fassbinder, Ana de Paz, Elisabeth Salzmann und Sara Rosillo. Meister waren die Fußballer Okan Avci, Krzysztof Bednarczyk, Markus Bormann, Andreas Dahlke, Cristobal Galvez Moreno, Benedikt Gerhards, Ralf Halassek, Christian Heiter, Florian Höhne, Michael Krammig, Timo Kreim, Johann Leikam, Felix Lösch, Martin Lorenz, Christopher Lozano-Bauer, Josef Mafuefue, Gerrit Müller, Andreas Mürell, Murat Özger, Dominik Rauch, Stephan Sauer, Sören Schöbel, Alexander Strobel, Laroi Weinbrenner und Felix Wisotzke.

„Bronze“ gab es zudem für die Rennradfahrer Uwe Brell und Bernd Fischer.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare