Corina Retzbach ist Spitzenkandidatin der Liste zur Kommunalwahl

Obertshausens Grüne wollen zweitstärkste Kraft werden

Mit Sonnenblumen ließen sich die Grünen-Kandidatinnen und -Kandidaten ablichten.
+
Mit Sonnenblumen ließen sich die Grünen-Kandidatinnen und -Kandidaten ablichten.

Bunt und vielfältig sei Obertshausen, meinen die Grünen der Stadt und bilden dies nach ihrer Überzeugung auch auf ihrer Liste für die Kommunalwahl am 14. März ab. Mehr als die Hälfte der 26 Listenplätze ist nach einer Mitteilung der Partei mit Frauen besetzt.

Obertshausen – „Das macht uns wahnsinnig stolz“, betont Vorstandssprecherin Katy Walther: „Denn bis heute übernehmen Frauen den Löwenanteil der Familienarbeit und sollten damit auch ein gewichtiges Wörtchen mitreden, wenn es im Parlament unter anderem um Betreuungsplätze und Familien-Infrastruktur geht.“

Auch der Altersdurchschnitt der Bewerberinnen und Bewerber mit 50 Jahren zeige eine deutliche Verjüngung innerhalb der Partei. Sieben Kandidaten arbeiten freiberuflich. Auch da werde neuen Entwicklungen in der Gesellschaft Rechnung getragen. „Eine bunte Mischung aus Jung und Alt, Alteingesessenen und Zugezogenen, Frauen und Männern, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, neuen und erfahrenen Mitgliedern sowie Nichtmitgliedern war unsere Prämisse“, erläutert Vorstandssprecher Tobias Koch. „Dass wir das geschafft haben, ist großartig.“

Die Grünen wollen in Obertshausen zweitstärkste Kraft werden. Dieses gemeinsame Ziel verbindet alle auf der Liste, die angeführt wird von Corina Retzbach, Systemadministratorin, Leiterin des Landtagsbüros von Katy Walther und seit diesem Jahr Vorstandsmitglied in Obertshausen. Auf Platz zwei folge mit Tobias Koch ein langjähriges Grünenmitglied, ein versierter Kommunalpolitiker und Vorstandssprecher. Platz drei hat die grüne Stadträtin Cornelia Wicht-Gerhardt inne. Die Plätze vier und fünf gehen an die beiden derzeitigen Fraktionsmitglieder Oliver Bode und Christel Wenzel-Saggel.

Danach sind mit Nevzat Tuyan (6), Selina Doleschal (7), Alexander Roth (8) und Ellen Bedel (9) neue Mitglieder oder Vertreter der Grünen Jugend dabei. Fraktionsvorsitzender Dr. Klaus-Uwe Gerhardt tritt auf Platz zehn der Liste an, dann folgen Lucie Gerhardt (11), Robert Bedner (12) und Fraktionsmitglied und Landtagsabgeordnete Katy Walther auf 13.

„Bei uns stehen jedoch die Themen im Vordergrund“, sagt Corina Retzbach: „Und da wird es nicht überraschen, dass wir uns weiter gegen ein neues Gewerbegebiet und für den Erhalt der Grün- und Erholungsflächen in Obertshausen, für bessere Radinfrastruktur und für mehr ,Gemeinsam’ statt ,Gegeneinander’ einsetzen.“ (clb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare